9. April 2018 / Loslassen & Leichtigkeit

Ihr Lieben,
ich möchte euch wieder herzlich in den Kraftort-HEILRAUM einladen, um gemeinsam am Montag den 9.4. (von 18.30-19.00 Uhr)  zu Trommeln, zu Singen, Tönen, zu Meditieren, aufzutanken oder was auch immer für euch passt. Der Raum ist da!

Als Thema, kam mein Herzensimpuls, diese Zeit bewusst zu nutzen, um dich, dein Energiesystem, Körper, Geist und Seele zu befreien, und loszulassen was zu viel ist. Was dich behindert weiter zu gehen bzw.  abhält, wirklich präsent zu sein. Im Sinne von Cerridwen und ihrer Botschaft von letzter Woche, werft alles in den Kessel und nehmt nur die Essenz wieder mit.

Die Frühlingsenergie, fördert und begünstigt gerade Entgiftung körperlicher und seelischer Art. Nutzen wir diese Zeitqualität und schaffen so Raum für das Wesentliche. Für mehr Leichtigkeit in unserem Land und den Seelen der Menschen… mögen wir mit leichterem Gepäck weiter voranschreiten. Ebnen wir gemeinsam diesen Weg und richten uns darauf aus.

Ich freue mich wieder, über einen kurzen Gruß, wer von euch Montag mit dabei ist.

Wenn die Tage jetzt wärmer werden, würde ich es wundervoll finden, wenn wir jeder, unser gemeinsames Treffen, draußen von unseren Kraftplätzen aus feiern könnten, um uns noch bewusster mit Mutter Erde zu verbinden.

Ich wünsche euch wundervolle Sonnentage. Lasst eure Herzen erwärmen und eure nackten Füße wieder auf Mutter Erde tanzen.

Herzensgrüße,
Verena

Das wunderschöne Lichtfoto ist von Sonja Kasper, auf ihrer Seite kannst du dir gerne mehr von ihrer heilenden Lichtwesenkunst ansehen und genießen. Danke Liebe Sonja


Mein Feedback

Ihr Lieben,
wunderbar sich heute mit euch über eure Kraftorte  zu verbinden, den Weißdorn, Weltenbaum, Feenwiese schöne Täler… zu spüren und unseren HEILRAUM im großen RAUM unterm HIMMELSZELT mit Mutter Erde unter den Füßen, ich war heute aus dem Wald dabei.

Eine klare, frische Energie wahr spürbar und gaaanz viel RAUM für all den unnötigen Ballast den wir mit uns herumtragen… unsere Ahnen waren da und beglückten uns mit einem Wasser-Reinigungsritual…

Für mich war der RAUM und die Weite… sehr heilsam und bedeutend.

Erst wollte ich heute keine Karte ziehen um dem Loslassen RAUM zu schenken und genug Raum zum Nachwirken. Aber dann fiel mir doch diese Karte zu.

Tempel der Großen Göttin

Ehre dich, und achte auf dich!

Die Nebel lüften sich, und die Priesterin Avalons führt dich in den Tempel der Großen Göttin. Spüre die Kraft, Schönheit, Liebe und Energie dieses magischen Ortes. Die Göttin teilt dir mit, das dies nicht nur das Heiligtum der großen Göttin ist, sondern auch der Widerschein deinen inneren Tempels. Es ist Zeit dich selbst zu ehren, wenn nicht du, wer dann? Dich zu pflegen, dir Zeit zu schenken… Was hält dich davon ab, dir Zeit zu nehmen? Nicht noch schnell etwas erledigen, sondern deinen inneren Funken hell strahlen zu lassen.Im Tempel der Göttin brennt ein Feuer der Transformation, löse alle Ausreden, Schuldgefühle, Blockaden auf… Dich freizumachen und Transformation zuzulassen, ist der erste Schritt dich selbst zu ehren. Die große Göttin wird nicht nur im Tempel verehrt, sondern auch in der Natur. Werde selbst zum Tempel der großen Göttin und so zum strahlenden Heiligtum  für dich selbst.

Die große Göttin, wurde zur Keltenzeit in Naturereignissen, Bäumen, Sträuchern, Tieren, Quellen, Hainen und Steinkreisen verehert. Denn  jeder ist ein Teil der Schönheit der Göttin. Es soll aber auch einen Tempel der großen Göttin in Avalon gegeben haben,der bis heute darauf wartet mit seiner transformierenden Feuerstelle wieder aus dem Nebel hervorzutreten.Die Priesterinnen, die auf der Insel ausgebildet wurden oder dort lebten, wurden in diesem Tempel in Rituale der Göttin eingeweiht. Aus den Avalon Karten von Anne-Mareike Schultz

Diese Botschaft wollte wohl den Weg zu uns finden..eine schöne Ergänzung zu letzter Woche mit Ceridwenns Botschaft und unserem heutigen Loslassen und dem Besinnen aufs Wesentliche. Ehren wir uns  selbst, pflegen und nähren uns wieder mehr…

Und gerade heute, wo viele von uns draußen an ihren Wiesen Wäldern, Bäumen, Sträuchern und Quellen gesessen haben, spricht die Hüterin dieser Orte zu uns… Auch den RAUM den ich heute so deutlich spürte, passt zum Tempel der Göttin. Und ich weiß nicht wie es euch geht, als ich von den Priesterinnen las, die in diesem Tempel ausgebildet wurden, ein erregter Schauer  durchströmte meine Seele… und die Empfindungen von Gesina, das wir uns hier wieder getroffen haben… gewinnt eine neue Bedeutung… Ich bin gerade ganz glücklich ihr lieben Schwestern, das wir hier gemeinsam unter dem Schutz von Mutter Erde wieder vereint wirken können…

Danke du große Göttin für deine Botschaft.

Und danke Euch für diese Runde, möge sie wachsen und genährt werden und viel Segen bringen!
Ich wünsche Euch eine wundervolle Woche und freue mich über euer Feedback, zur Botschaft von heute.

Herzensgrüße,
Verena

22 Kommentare bei „9. April 2018 / Loslassen & Leichtigkeit“

  1. Helga Dieckmann sagt: Antworten

    Liebe Verena,
    ich bin am Montag dabei. Dankeschön für Deine Einladung und Deine Worte.
    Herzliche Grüße
    Helga

    1. Liebe Helga,
      ich freu mich auf Dich! Mit sonnigen Grüßen, Verena

  2. Liebe Verena,
    ich bin am Montag wieder dabei. Letzte Woche konnte ich nicht, weil Besuch im Haus war.
    ❤️liche Grüße
    Lissy

    1. Liebe Lissy , ich freu mich auf dich. Herzgruß, Verena

  3. Liebe Verena,

    vielen Dank für die Einladung. Ich bin morgen gerne dabei. Bei gutem Wetter von unserem “Leuchtturm” auf dem Hof, einem Weißdornstrauch, der mit seiner Verbindung zur weiblichen Kraft als Energiezentrum hier verankert wurde.

    Herzensgrüße
    Inga

    1. Liebe Inga, oh wie schön, von eurem Leuchtturm aus…das Wetter scheint ja traumhaft zu werden, jedenfalls hier im Norden. Bis morgen, Verena

  4. Liebe Verena, ich werde auch wieder dabei sein, am Fuße des Weltenbaumes.
    Herzliche Güße, Gesina

    1. Liebe Gesina, ich freu mich..bis heute Abend. Herzgruß, Verena

  5. Liebe Verena!
    Ich werde auch dabei sein. In meinem “Lieblingstal”,
    in Nachbarschft von ganz vielen Rehen!
    Liebe Grüße von Miriam

  6. Liebe Verena,
    ich nehme deine Einladung sehr gerne an.
    Herzliche Grüße
    Sonja

  7. Ich bin auch wieder dabei – nach Möglichkeit an meinem Kraftort am See – auf meiner FeenWiese 🙂 ~~ da ist sowieso gaaanz viel Freude und Leichtigkeit !

    Liebe Grüße von Ines

    1. Liebe Ines, Sonja und Miriam, schön das ihr alle heut dabei seid, ich freu mich heute auf unsere Runde mit viel guter Energie von euren Kraftorten… Herzensgrüße, Verena

  8. Liebe Verena und alle miteinander 🙂 Loszulassen gibt es bei mir zur Zeit eine ganze Menge. Verletzungen, und sogar manche Menschen … Beim Trommeln sah ich schnell mein Herz vor meinen Augen. Wie es rosa und gut durchblutet schlägt, ohne dunkle Flecken und Schatten der Traurigkeit, ja so ist es wohl in Wahrheit. Hinter dem Schleier der Illusion, dessen Schauspiel ich nur noch halbherzig wahrnehme, aber auf einer gewissen Ebene nicht mehr mitzuspielen in der Lage bin. Mein Herz ist also in Wirklichkeit heil. Die Traurigkeit muss aber wohl noch eine zeitlang gefühlt werden. Und die Botschaft dahinter lautet vielleicht tatsächlich: loszulassen und Menschen als verloren zu verbuchen, dies zu akzeptieren, und nicht mehr nach dem „Warum“ zu fragen. Leichtigkeit stellte sich gestern bei mir leider nicht ein. Dafür ist mir mein Herz noch zu schwer.
    Herzensgrüße Gesina

    1. Liebe Gesina, danke für dein Feedback. Was du beschreibst kenne ich gut. Das du Trauer und Schmerz fühlen kannst, ist ein Hinweis auf die Gesundheit deines Herzens, du hast den Mut und die Reife diese Gefühle wahrzunehmen, tief zu spüren und von ihnen bewegt zu werden… wenn dies möglich ist und wir das Herz trotz Schmerz offen halten und nicht verschließen, können wir viel überstehen, bleiben wir Heil und Ganz! Und Leichtigkeit ist in dieser Phase natürlich zu früh, stellt sich ein ,wenn alles gefühlt werden durfte.. viel geschützten Raum, dafür auf dem Weg dorthin. Ja, manchmal verändert sich so viel und wir müssen loslassen und mir geht es dann manchmal so, das ich das Gefühl habe die Kontrolle zu verlieren, das ist ungemütlich… aber letztendlich, macht uns dieses einfache loslassen, sich diesem Prozess Hingeben, wirklich frei und unabhängig von aüßeren Bedingungen und meißt ja nur scheinbaren Sicherheiten. Viel Kraft auf diesem manchmal herausfordernden Weg! Herzensgrüße, Verena

  9. Liebe Verena,
    ich brauchte eine Weile, um hineinzukommen. Aber dann kamen die Farben. Erst Violett. Es ist kreisrund vor meinen Augen und breitet sich immer mehr aus. Nach einer Weile tauchte Lindgrün auf, genauso rund. Es sind immer diese beiden Farben, die vor meine Augen kommen, wenn ich entspannt bin. Je mehr ich in die Farben eintauchen kann, umso leichter werde ich. Danke für den Raum, den du mir gegeben hast.
    ❤️liche Grüße
    Lissy

  10. Liebe Lissy!
    Meine Farben der Ruhe, Entspannung. .. sind auch grün und violett, die ich dann vor meinem innneren Auge sehe. Aus meiner Erfahrung heraus sind das die Hauptfarben meiner Aura,
    wobei violett meine Seelenfarbe ( nach Aura-Soma ) ist. In völliger Entspanntheit sehe ich dann nur noch violett!
    Liebe Verena und alle miteinander!
    Bei mir hat sich in meinem Wäldchen ein wunderbar klarer und leichter Kopf eingestellt und ich habe auf leichte Art und Weise Antworten von meinem Höheren Selbst bekommen.

    1. Liebe Miriam, Danke für deine Antwort. Jetzt verstehe ich es besser. Ich wusste, das die Farben etwas mit mir zu tun haben, aber nicht was. Violett ist bei mir auch meist zuerst und öfters da. Lindgrün kommt später und ich dachte immer, es hat etwas mit Heilung zu tun. Meine Arbeit hat ja viel mit Heilung zu tun und Erzengel Raphael ist mein Lieblingsengel.
      Liebe Grüße
      Lissy

      1. Liebe Lissy, tiefes violett oder blau zu sehen kann auch darauf hindeuten, das du Zugang zum interdimensionalen Raum hast, dein drittes Auge geöffnet ist. Herzgruß, Verena

        1. Liebe Lissy und grün ist natürlich dem Herzchakra zugeordnet , also eine starke Heilfarbe… das mit dem Heilen passt also auch und ja auch zu dir. Herzgruß, Verena

  11. Noch liebe Grüße von mir, Miriam

  12. Liebe Verena,

    ich finde es sehr spannend, wie Du die gezogene Karte deutest, mit uns als wiedervereinten Schwestern, Priesterinnen der Großen Göttin und kann das für mich nur bestätigen. Einmal durch diese besondere Energie und das starke Gefühl von vertrauter Verbundenheit, wenn wir uns im HEILRAUM treffen. Und auch weil ich seit Wochen das Buch “Gespräche mit Merlin” lese, was auch die Verbindung zum Reich Avalon herstellt, was mich sehr bewegt.

    Ich hatte gestern auch das Gefühl von Weite, Freiheit, klarem Raum, nachdem ein paar Energien losgelassen und transformiert waren. Und dann ein sehr starkes Gefühl von Kraft und Einverständnis, gut für mich zu sorgen, meine Grenzen zu ziehen, wie es mir gut tut, und ganz mich zu leben. Was zugegeben im Alltag nicht so leicht ist. Doch wie Du schreibst… Wir sind auf dem Weg in die richtige Richtung. 🙂

    Herzensgrüße an alle Schwestern im Geiste
    Inga

    1. Liebe Inga, das ist ja spannend, und irgendwie auch eine Bestätigung, wenn du gerade dieses Buch liest, ich bin gespannt wie sich alles weiter entwickelt. Bleib in deiner Mitte und entscheide dich immer wieder aufs neue für deine Herzensprioritäten, weiterhin viel Raum und Weite..mit Herzensgrüße an die Schwester in dir! Verena

Schreibe einen Kommentar