Löwenzahnhonig Maigold im Glas

wunderschön, sinnlich, lecker, gesund & heilsam

Heute möchte ich euch dieses sinnliche Rezept aus meiner HeilKräuterwelt empfehlen, solange der Löwenzahn noch blüht, zaubere dir dein Maisonnengold ins Glas, für ganz viel lecker und  ein bisschen goldene Sonnenenergie für die grauen Wintertagen und  die  Hustenstimme.

Wähle einen sonnigen, trockenen Tag,schnapp dir ein Körbchen,  nimm deine Kinder an die Hand , evtl. Handschuhe, da es färbt, lasst eure Schuhe fallen und auf zur nächsten gelben Weide oder Wiese und zupfe dir ca. 6 Hände voll Löwenzahnblüten.

Genieß die  gelbe,leuchtende Energie die dich auf so einer Wiese umgibt und lass dir ein Lächeln ins Herz zaubern.

Lass immer noch ein paar Blüten stehen,  und bedanke dich bei Mutter Erde für Ihre Fülle.

Zutaten:

  • ca. 6 Hände voll Blüten
  • 1 kg Rohzucker
  • 1 Zitrone
  • 1 Orange/ oder eine zweite Zitrone
  • 1 Vanilleschote
  • für einen intensiveren Geschmack und um die hustenlindernde Wirkung zu verstärken, ein paar junge Tannenspitzen, bitte lass noch genug  für die Rehe hängen!
  • 1 -1/2 L. Wasser

und ganz viel Liebe!

Zubereitung:

  1. Blüten Pflücken, vorsichtig Insekten abschütteln, freuen, und genießen
  2.  mit den Fingern die gelben Blütenblätter vom grünen Strunk abzupfen
  3. alle Blütenblätter mit  kleingeschnittener Zitrone & Orange, Vanillestange und Tannenspitzen mit Wasser übergießen
  4. alles 1 mal vorsichtig aufkochen lassen
  5. dann alles über Nacht ziehen lassen
  6. am nächsten Tag alles  ca. 1 Stunde köcheln lassen
  7. nun durchsieben und durch ein Mulltuch drücken.
  8. jetzt die Flüssigkeit mit dem Zucker ganz leicht köcheln lassen, bis ein Sirup entsteht, kleine Probe auf Untertasse tropfen lassen, kurz in den Kühlschrank und testen, ob er schon fest genug ist.
  9. nicht zu lange kochen lassen, sonst wird er  zu fest .
  10. anschließend in Gläser füllen.
  11. Beschriften, genießen, und deine Vorratsecke befüllen, um für den Winter gerüstet zu sein.

Bei mir gibt es dieses Jahr noch Das Sonnensymbol zum energetisieren mit aufs Glas.

Ich wünsche dir viel Freude , mir macht die Zubereitung dieses wunderschönen und heilkräftigen Sirups immer viel Freude, es belebt und macht einfach glücklich!

Besonders, wenn man zum Schluß die wunderschönen, goldene Gläser bewundern kann.

Dieser Löwenzahnhonig ist einfach lecker auf dem Frühstücksbrötchen , Pfannkuchen, im Salatdressing, oder mit Wasser & frischer Zitrone eine leckeres, erfrischendes Getränk….und ein veganer Honig.

Und in der Erkältungszeit kannst du ihn als Immunstärkung löffelweise einnehmen, oder bei Husten als Hustensaft oder um die Wirkung deines Tees zu fördern.

Wirkt immunstärkend, beruhigend,schleimlösend.

Du kannst statt Zucker auch Xylit benutzen oder Gelierzucker , dann kannst du die Kochzeit verkürzen. Wenn ich auch sonst keinen normalen Zucker verwende, für diese Heilmittel , setze ich auf Tradition und langes Kochen, bei uns heute oft verpönt, aber in der TCM , wird der Kochvorgang auch mit Energieerzeugung / Zufuhr gleichgesetzt, also , viel Liebe und Energie  mit hinein rühren, das stärkt die Wirkung!

 

Mit Maigoldenen Herzensgrüßen,

Verena

2 Kommentare bei „Löwenzahnhonig Maigold im Glas“

  1. Liebe Verena,

    einkochen ohne Zucker, finde ich auch persönlich, im Sinne der Gesundheit, am Besten. Ich habe mir auch schon Löwenzahnhonig gemacht mit Bienenhonig, der eine antibaterielle Wirkung in Erkältungszeiten hat, allerdings sollte man die Temperatur niedrig halten,das die Wirkstoffe des Honigs erhalten bleiben.
    Als Alternative kann auch Kokusblütenzucker oder Stevia benutzt werden.

    Liebe Grüße
    Ingrid

    1. Liebe Ingrid, danke für deine Ergänzung, Kokosblütenzucker und Stevia sind natürlich auch wunderbare Alternativen,Honig erhitze ich nicht so gerne nach Ayurveda entstehen Gifte… aber vielleicht kann man ja auch Honig in den fertigen Sirup rühren um ihn noch aufzuwerten!? Herzgruß, Verena

Schreibe einen Kommentar