Achtsamkeit

Hallo Ihr Lieben,
ich schicke Euch aus meinem Urlaub von diesem wunderschöönen Kraftort aus, ein paar Zeilen aus meinem Herzen. Und möchte Euch anregen die Achtsamkeit für eine kleine Sequenz in Euer Leben einzuladen.

Jetzt im Urlaub , wird mir bewusst wie stark wir in einem “Arbeitsmodus” gefangen sind, denn sind wir selbst da oft im Zeitdruck und haben unsere Liste im Kopf, was wir alles Schönes Erleben wollen, wo und wie wir es erreichen wollen, seien die Orte und Erlebnisse und Wünsche noch so schön, wir versuchen sie zu erreichen, zu erledigen… und manchmal merken wir es klappt nicht , wir erholen uns nicht richtig, irgendetwas fehlt, nur was, wir tun doch alles…
Meine Wahrnehmung ist gerade in diesem Urlaubsgefühl auf diese Diskrepanz der Seele gerichtet, der Wunsch nach Entschleunigung und Entspannung und dem Arbeitsmodus an den wir gewöhnt sind, aus dem wir vergessen bewusst auszusteigen..
Deshalb möchte ich dich einladen, ob du nun im Urlaub bist und so, nun endlich in den Entspannungsmodus finden kannst oder um deinen Alltag gerade zu rücken und Ihn durch eine Prise mehr Achtsamkeit gesünder zu machen.
Es fällt uns so schwer, deshalb versuche es erstmal im kleinen umzusetzen, so das du Erfolg hast und Deine Seele mehr wünschen kann, weil es leicht geht und Spaß macht.
Suche Dir also etwas aus , was Du heute mit mehr Achtsamkeit tun kannst. Sei es Deinen Tee/ Kaffee zwischendurch, dein Weg zur Arbeit, zu deinem Auto, dein Apfel in der kurzen Frühstückspause oder dein Weg zum Strand im Urlaub… esse, trinke, gehe heute ganz bewusst, schmecke und erkunde den Geschmack, Geruch, Untergrund des Weges, rieche die Gerüche die da sind, spüre ob es angenehm oder unangenehm ist, wärmt, die Sonne, oder weht der Wind,wie fühlen sich deine Hände , Füße an ,wie atmest du, ist dein Körper aufgerichtet oder zusammengesunken, möchtest du etwas verändern, fällt es dir leicht oder fällt es schwer,sei langsam, werde langsamer mit jedem Schritt, jedem Schluck oder Bissen… und genieße es die bewusste Entschleunigung, und halte inne, aber atme weiter , lasse kurz deinen Blick in deine Umgebung schweifen und schließe dann die Augen, gönne dir dieses Moment, egal wieviel du noch vor dir hast…dehne ihn aus, dehne dich aus in diese Ruhe hinein
Wenn deine Pause zu einer bestimmten Zeit vorbei ist, verlängere sie bewusst um 2-3 Minuten und spüre diesen Raum und die Zeit die du dir schenkst , verrücke so den festen Rahmen deiner Realität gerade und sende einen Impuls ans Universum, das du DEINE ZEIT hast und sie bewusst gestalten kannst .
Sollte es dir gar nicht gelingen, so ist dein Herz gerade sehr fest und der Arbeitsmodus soo stark, schenke dir eine großes inneres Lächeln, und versuche dein Herz damit zu wecken , solange bis es sich traut zu fühlen.Frage es, was es braucht , und gib ihm Zeit…die braucht es manchmal, schenke sie bewusst und Vertraue…
Du wirst mehr davon wollen, hüte diesen Raum und erschaffe ihn bewusst jeden Tag aufs neue , eine Prise davon reicht am Anfang völlig aus um dein Leben lebendiger sein zu lassen.

Herzensgrüße,

Verena

Schreibe einen Kommentar