Erinnere Dich, das Wissen ist in dir

Ihr Lieben,
die Zeitqualität ist von Beschleunigung, Informations und Reizüberflutung geprägt, wir sind am Limit angekommen. Überall sehe ich Menschen die an ihre Grenzen kommen, aber nicht alle erkennen diese  bzw. erkennen diese an… ehren und würdigen sie endlich! Viele gehen immer weiter und über sie hinaus.

Statt Innezuhalten, nach innen zu schauen, gehen sie weiter raus, auf der Suche nach Heilung, Hilfe, Glück, Erfüllung und der Information, die endlich Licht ins Dunkel bringt und alle befreit.

Ich fühle seit einigen Wochen diese Grenze und den inneren Ruf, wirklich innezuhalten und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Es ist genug Wissen da und es geht darum, es in uns zu erkennen und zu erwecken, altes Wissen unsere Wurzeln und auch das Wissen, was wir bis jetzt in diesen Zeiten angesammelt haben und daraus die Essenz zu erkennen. Dazu gehört auch überflüssiges Wissen loszulassen. Zu viel davon kann auch hemmen, die Träume und Wünsche endlich Wirklichkeit werden zu lassen. Und gerade in unserem Informationszeitalter sind wir verführt dem endlosen Wissensstrom zu verfallen und besonders herausgefordert unsere Grenzen bewusst zu ziehen. Ansonsten hängen wir im Hamsterrad, von nie endenden Informationen die auf uns einströmen fest. Mails, Blogs, Instagramm, SMS, soziale Netzwerke & Co… wir könnten doch etwas ganz wichtiges verpassen.

Vor allem verpassen wir irgendwann unser Leben. Und in diesem Leben, können wir so viel verändern in dem wir unseren Familien und Menschen im Umfeld wieder in die Augen schauen, ohne Seitenblick aufs Handy, PC & Co… seien wir wieder präsent im Hier und Jetzt… alles was uns davon wegzieht, bindet Energie, die uns nicht zur Verfügung steht.

Es macht was mit unseren Kindern, unserem Partner unserer Freundin, unserer Welt, wenn wir ständig mit unserer Energie woanders sind… es schwächt, es schwächt die natürlichen Bindungen… oft befriedigen wir unseren innersten Bindungswunsch der ein sehr starker ist, ein Überlebensinstinkt, über die sozialen Medien…  anstatt die Bindung zu unseren Kindern, der Familie, unseren wirklichen Freunden zu Stärken und zu Nähren.Achtung Suchtgefahr, im Hinblick auf die Kinder, sehen wir das oft, üben wir aber auch mal Selbstkritik und schauen, wie tief wir schon drin stecken und reingezogen werden.

Wie entstehen wahrhafte Bindungen, über Augenkontakt, Lächeln…erst wenn diese Signale gesendet sind, öffnen wir uns, dieser wichtige Schritt fällt weg, im sozialen Netz, deshalb nur scheinbare Bindungen…. aus denen wir uns leicht wieder raus schleichen können, wegschauen können….  und trotzdem öffnen sich viele dort sehr stark…Verletzungen vorprogrammiert.  Diese Art der Bindungen, wirken unbewusst auf unser Energie und Seelensystem ein , verwirren es .

Ich möchte euch anregen, euer Verhalten etwas zu hinterfragen , genau wie ich selbst das aktuell mache, da ich ja selbst durch Blog & Co konfrontiert bin mit dieser Art der Kommunikation.

Eine nachdenkliche Szene aus dem Leben , die ich nie vergessen werde. Ich war mit meinen Kindern im Theater, wir saßen im  Rang , erste Reihe und schauten nach unten ins Parkett, ich sah auf über 30 leuchtende Smartphones , die Eltern starten auf die Bildschirme, anstatt mit ihren Kindern zu sprechen, sich aufs Theater zu freuen, es zu entdecken… keiner bemerkte was geschah, es war normal, dieser Blick von oben , sagt vieles aus, für mich, nicht normal.

Im Kraftort HEILRAUM zeigte sich die Walisische Göttin Cerridwen, die mit ihrer Energie auch auf dieses Thema hinwies… und mein Herz  zu diesen Zeilen rief.

Ich selbst bin auch so ein “Wissenshungrige “, liebe es meinen Horizont zu erweitern und muss aufpassen, und erkenne gerade den Wert, den Cerridwen vermittelt.

Das zu viel Wissen auch hemmen kann und uns vor der Verwirklichung wichtiger Schritte und Herzenswünsche abhalten kann. Wissen und Weisheit benötigt nicht nur das Licht des Geistes auch die Dunkelheit des Kessels , damit das Wahre und Wesentliche geboren werden kann.

Über Cerridwen

Cerridwen steht an ihrem Kessel und ruft dich zu sich, um dir mitzuteilen, das auch du eine Quelle der Weisheit in dir trägst. Du besitzt endloses Wissen und darfst darauf Vertrauen.Wenn du weiter neue Informationen sammelst, achte darauf, das du dein “Wissenknäuel” immer wieder in den Kessel wirfst, um daraus deine eigene Essenz herauszufiltern. Vereinfache deine Sammlung und erkenne so, das du das Wissen und die Antwort schon lange in dir trägst.

Cerridwen umhüllt dich mit ihrer Energie, um dein Vertrauen in dich selbst zu stärken.Warum häufst du so viel Wissen an? Frage dich wirklich, was ein weiteres Buch, Kurs, Ausbildung, Information… bringen wird, ändern wird.

Sie ist die  Walisische Mutter / Erd- Göttin für Weisheit, Inspiration, Kräuterkunde, Tod und Wiedergeburt und sie ist die Hüterin des heiligen Kessels.Sie zeigt sich  oft als weise Alte , Hüterin der Kräfte der Natur und des Mondes. Sie wird manchmal mit Brigid gleichgesetzt.

Sie besitzt die Fähigkeit alles zur rechten Zeit zu transformieren.In ihrem Kessel braut sie einen Urtrank, für die, die Veränderung und Weisheit brauchen und stärker auf ihr Bauchgefühl hören wollen.

aus den Avalon Karten von  Anne-Mareike Schultz

Der Kessel als Gegenteil zum Todes Symbol Kreuz, steht er für den Mutterleib aus dem alles Leben entsteht.Ein uraltes Symbol für die empfängliche, weibliche Energie. Er symbolisiert was uns Frauen ausmacht, wir gebären, nähren, lassen wachsen, bewahren & heilen.Im Kessel wird alles zerkocht, unnötiges kann verdampfen, manchmal muss etwas anbrennen, oder kräftig gerührt werden, damit neues entstehen kann.

Ihr Lieben ich hinterfrage gerade sehr viel , besonders unseren Umgang mit den Medien und den Raum den sie in unser aller Leben eingenommen haben, viel Gutes und  Möglichkeiten sind geschaffen. Trotzdem, den Raum für die Natur, unsere Familien und die Stimme unseres Herzens wird dadurch  stark eingeschränkt.Seien wir wachsam, was wir wirklich dadurch verändern können. Ich möchte durch meinen Blog, meine heile Welt in die Welt bringen, doch ist es wirklich möglich ..?

Ich bringe euch auch wieder dazu, vor dem Bildschirm zu sitzen, anstatt euren Lieben in die Augen zu schauen oder Mutter Erde zu spüren…

Ist es entscheidend, allem hinterher zu jagen, oder viel entscheidender mal wieder mehr…

  • Augenkontakt und bewusste Zeit mit deinen Lieben, ohne Handyseitenblick
  • Bewusste Auszeit von sozialen Netzwerken, dies benötigt deine klare Entscheidung
  • Lächel deine Nachbarn an, sprich mit ihnen, klingel an der Tür und wechselt persönliche Worte
  • Spiel mit deinen Kindern, schenkt euch Raum, frei von Medien
  • Spüre Mutter Erde unter deinen Füßen
  • Backe dein Brot selbst, anstatt abends deine Mails zu checken
  • Meditiere nicht erst am Ende des Tages, sondern zwischendurch ein paar Minuten, statt Instagramm und Co zu bedienen
  • Massiere deine Füße oder kuschel mit deinen Kindern….
  • Singt und tanzt
  • Statt zum Handy zu greifen , lies ein Gedicht
  • Platziere einen Gedichtband  und einen Heilstein neben deinem PC / Handy und wähle bewusst.
  • Sucht eure Kraftorte auf
  • Sei einfach mal still und genieße…
  • Schenkt Mutter Erde ein Lächeln & eine Umarmung…
  • Lasst euren Frust bewusst raus und abfließen, lasst los…
  • Haltet inne, hör bewusst was deine Seele dir mitteilen will
  • sensibilisire dich für die kleinen Dankbarkeitsmomente im Alltag, schenk deiner Dankbarkeit Raum
  • Hinterfrage dich, wie oft du am Tag mit Gedanken… an und in sozialen oder anderen Medien verweilst, anstatt wirklich Präsent zu sein.
  • Welches Wissen in dir ist?
  • Erinnere dich an deine Wurzeln.
  • Unsere Runde im Kraftort-HEILRAUM, schenkt auch  Raum für deine Seele, unsere Wurzeln und die zarten, entscheidenden Zwischentöne, Impulse die unser Leben wirklich prägen. Er bietet eine Alternative  etwas zu bewegen, fast unabhängig von Medien. Wenn du dich inspiriert fühlst, Herzlich Willkommen.

Vor allem schenk dir Raum dafür, schaffe Platz für all die wunderschönen Dinge des Lebens, die uns lebendig und gesund erhalten. Aber in unseren Zeiten müssen wir diesen achtsam bewahren, ansonsten werden wir verführt… die Grenzen werden überrollt und der Raum ist besetzt aber nicht mehr von uns und unserer Seele, sondern von vielen, vielen fremden Energien…. das ist auf Dauer ungesund.

Oft verliert man das Gute,
wenn man das Bessere sucht.

von Pietro Metastasio

Fragen wir uns wirklich ,  was ist Wesentlich für die nächsten Schritte in unserer Entwicklung, das wir jedes Detail aufdecken, erkennen, erfahren, verstehen,  mitteilen? Oder sind wir am Limit angekommen?Und ist es vielleicht nicht mehr entscheidend, viele die meinen Blog lesen, wissen schon so viel auch unser altes Wissen ist da … können wir nicht mit diesem Schatz, der in unser aller Herzen leuchtet und lebt , andere berühren und anstecken , einfach durch unsere lebendige Präsenz… und so die Welt weiter verändern…Nicht alle müssen alles Wissen um die Welt zu verändern…. meine Gefühl.

Wir stärken so unsere Essenz. Und unsere Wurzeln, müssen wir sowieso in uns selbst erwecken, erinnern.. können wir vielleicht so viel mehr bewegen… ?

Eine Frage, die du dir immer mal wieder stellen kannst und  die helfen kann, Zugang zum Wesentlichen zu finden. Was würdest du jetzt wirklich von Herzen tun, wenn dies die letzten Stunden, die letzten Tage deines Lebens wären?

So, nun muss ich schnell meine liebsten knuddeln und meine Haut von der Sonne küssen lassen..

Mit innehaltenden, nachspürenden, lieben Grüßen aus Meiner Heilen Welt,

Verena

Wunsch nach Freiheit… raus aus dem System?

über wahre Freiheit, unabhängig von äußeren Bedingungen.

Ihr Lieben, schon oft stand ich vor der Frage bzw. vor dem Wunsch der mir flüsterte: “wandere aus, hier bist du gefangen, werde frei …”.

Überall steigen aktuell Menschen aus, entschwinden an goldene Südseestrände und sind plötzlich soo glücklich und frei.

Oder ziehen um, wechseln Arbeitsplätze, Schulen, Städte, Länder…ich spüre dabei ihre Freiheitssehnsucht,aber auch Verunsicherung und Hilflosigkeit.. und die Suche nach der Antwort.

Ja es stimmt, oft fühlte ich mich in diesem System gefangen und fremdbestimmt, schon als Kind in der Schule. In meinem Beruf, habe ich schnell die Selbständigkeit gewählt und mir so meine eigenen Freiräume geschaffen. Wenn dann Kinder kommen und die Schulpflicht, dich wieder mit diesem ungesunden System Konfrontiert, stellt sich die Frage wieder. Und gerade aktuell, lässt das System ja auch immer weniger Freiheiten zu.

Wie kann ich frei sein, wie können meine Kinder frei bleiben? Ist es der richtige Weg in diesem ungesunden System zu ” verharren”… das kann nicht gesund sein…zu viel Leid wird doch verursacht…warum lebe ich in einem Land mit Schulpflicht… warum ist die aktuelle Politik so unfrei, unmenschlich und ungesund zu unserem Land und unseren Seelen?

Ich bin noch da

Aus verschiedenen Gründen, bin ich noch da und nicht ausgewandert…

  • Ich fühle mich mit meinem Zuhause, meiner Stadt und meinem Land verbunden und kann nicht einfach gehen.
  • Ich fühle mich mit meiner Ursprungs-Familie Verbunden und kann sie nicht einfach zurücklassen
  • und sicher spielt auch ein Sicherheitsbedürfnis eine Rolle, ein wenig Angst vor der Veränderung… die Komfortzone zu verlassen? Das sagt mir jedenfalls dann manchmal mein schlechtes Gewissen..

Aber stimmt das? Ich bin mir nicht mehr so sicher.

Mittlerweile fühlt es sich einfach nicht stimmig an zu gehen, ich fühle das im Herzen, ich stehe dazu, mich mit Familie und meinem Land verbunden zu fühlen. Ich bin aufrecht und weiche nicht aus, aus Angst das Vertraute zu verlieren.

Nein!

Viele Herausforderungen, haben mich dazu gezwungen, mein Leben selbst in die Hand zu nehmen… um es so zu gestalten, wie es gut für mich und meine Kinder ist… auch in diesem System.

Es spielt gar keine Rolle mehr, ob ich im System bin oder nicht. Meinen Weg, mein Wohlbefinden kann ich nur selbst erschaffen und hängt nicht davon ab, das sich die äußeren Bedingungen ändern. Ich arbeite an diesen, denn diese Illusion ist bei mir zum Glück zerplatzt… es war schmerzhaft, aber jetzt bin ich froh, da ich nicht mehr ständig nach den perfekten äußeren Bedingungen für mich und meine Kinder suche. Sondern viele Wege, auch mitten im Sumpf erkenne und das macht frei, es entspannt und ist irgendwie so klar und einfach.

Ja, mittlerweile fühle ich mich frei, obwohl ich mitten drin stecke!

Probleme wirft dir und mir das Leben immer mal wieder vor die Füße, aber sie sind zum lösen da , ich tue es einfach und hoffe nicht mehr, auf die da draußen. Ich sehe mich nicht mehr als Opfer.

Im Leben geht es nicht darum dem Sturm auszuweichen, sondern wie gut man im Regen Tanzen kann.

Viele um mich herum sind scheinbar in der selben Situation wie ich. Sie sind auch noch da, mitten drin,  haben ihre Probleme, sind aber innerlich ständig zum Absprung bereit. Sie zweifeln und sehen die Ursache ihrer Probleme immer im Außen und  so erscheinen sie unlösbarer, als für mich…

Das verwirrt mich manchmal. Was ist bloß der Unterschied zwischen uns? Ich spüre oft eine Entfernung, die es zu überbrücken gilt. Wir sind beide im selben System. Doch ich bin auch in meinem Feld der Freiheit und fühle mich darin wohl.

Doch  habe ich auch meine Probleme… ich lebe auch nicht in einer rosa Blase… trotzdem leide ich  oft nicht mehr wie sie. Ich löse und sehe einfach überall Wege und die Folge ist, das ich nicht mehr zum Absprung bereit stehe.

Ich bin da, ich bin hier und das fühlt sich richtig an. Das fühlt sich frei an.

Und aus dieser Haltung heraus, ergibt sich dann auch ein wohlwollenderes Umfeld, mit dem man leichter interagieren kann… das man formen kann.

Das entscheidende ist, das ich mich in meinem Feld wohlfühle und sobald ich in ein Problemfeld hineingezogen werden, was immer mal geschieht, bin ich darauf vorbereitet und falle nicht jedesmal aus allen Wolken.  Ich steige dann dort einfach wieder aus und gehe aus dem Kontext meines Feldes weiter.

Meine Erfahrung ist, du kannst mitten im System und in diesem Land bleiben, auch wenn es im Außen noch so ungesund und unfrei zugeht… so kannst du trotzdem innerhalb davon frei sein. Hört sich das abgehoben an?

Vielleicht… wenn man es nicht erfahren hat… ja…

Meine Erfahrung bestätigt es aber und vielleicht, magst du es auch versuchen… ?

Umarme deine nächste herausfordernde Erfahrung in dem System… an den heftigsten lernst du es am schnellsten…. und dann wirst du es erleben.

Mittlerweile bin ich dankbar, für diese tiefen, herausfordernden Erfahrungen, die mich das gelehrt haben. Sie waren schmerzhaft, sie waren desillusionierend, aber sie haben mich frei gemacht.

Keiner von uns will diese Erfahrungen haben und doch sehnen wir uns danach… wenn wir zurückblicken, werden sagen, “doch genau so würde ich es nochmal erleben wollen, denn die gewonnene Freiheit, gebe ich nicht mehr her”!

Also vielleicht, muss man gar nicht auswandern um frei zu sein…?

Und wäre ich wirklich frei, wenn ich den äußeren Schritt ohne den inneren gehen würde? Ich glaube jetzt, das kann schief gehen…

Und je länger wir innerlich unser Feld in diesem System standhaft beleben, werden wir andere zwangsläufig berühren… verändern… und so Stück für Stück, Mensch für Mensch auch das Äußere verändern.

Auch wenn es seine Zeit braucht… es wird geschehen!

Es braucht doch solche Menschen, die genau dies tun, damit Veränderung möglich wird. Würden wir alle voller Mut, und Freiheits-Sehnsucht unsere Wurzeln verlassen und Auswandern und nur noch mit Gleichgesinnten zusammen auf der “rosa Insel schweben”…. würde sich dann so viel Verändern?

Ich möchte dich ermuntern, steh zu deinen Wurzeln… es ist ein, dein Urbedürfnis nach Bindung, das bewahrenswert ist. Lass dir nicht einreden du seist nur zu feige deine Komfortzone zu verlassen.

Den Weg in die Freiheit,  kannst nur du selbst finden. Unabhängig davon, wo du lebst… er ist überall möglich. Nur du musst die Verantwortung übernehmen…. und du wirst Wege sehen.

Hör auf zu Suchen, nach dem besten Platz, den besten Freunden, der besten Schule, dem besten Leben… das alles ist nur scheinbar wirklich. Diese Illusionen, können leicht zerplatzen und dann bist du gefordert… nur noch du.

Fang am besten gleich an! Und sollten aktuell in deinem Leben ein paar von diesen scheinbaren Sicherheiten zerplatzen, freue dich und umarme sie und sei gewiß, du bist auf dem schnellsten Weg in die Freiheit!

Und unsere Kinder fragst du, wie kommen sie unbeschadet durch dieses System?

Leben wir Ihnen genau das vor. Dann werden sie vorbereitet sein, um mit allem, was ihnen das Leben so vor die Füße wirft umzugehen, unabhängig von äußeren Bedingungen, Wege zu sehen, zu finden und zu gehen. Das ist doch ein großes Stück Freiheit, was wir Ihnen schenken können.

Bleibe in deiner Mitte, bleib dir treu und richte dich nach etwas Höherem aus. Mach es wie der Skarabäus, über den mein Sohn gerade ein Referat gehalten hat. Er lebt nur 6 Monate auf dem Boden der Wüste… ein unscheinbares Tier und er ist doch zu unvorstellbarem in der Lage. Er transportiert eine Dungkugel, vier mal so groß und schwer wie er selbst, als Nahrung für seine Jungen. Er kann sich an der Milchstrasse orientieren und galt bei den Ägyptern als ein heiliges Tier, da er sie vor dem Nilhochwasser warnte. Denn kurz bevor das Wasser kam, kam er zu den Menschen in die Häuser gekrabbelt . Wenn man sich mit diesem Tier nicht näher beschäftigen würde kann man die Genialität und Wichtigkeit des kleinen Wesens im großen Ganzen nicht erkennen.

Und sollte ich doch irgendwann Auswandern, so tue ich es dann aus einer freien Entscheidung heraus und nicht mehr getrieben aus Unfreiheit und Angst!

Vielleicht bin ich dann noch freier? Aber gibt es eine Steigerung von Freiheit? Ich denke Freiheit steht für sich und ist frei, nicht mehr  und nicht weniger. Also, ob es wirklich nötig wird, wer weiß?

Lasst uns doch einfach öfter,  gut geerdet aus dem Herzen heraus, hoch in die “Milchstraße” schauen…und spüren wohin uns die nächsten Schritte wirklich tragen wollen..

In diesem Sinne, lasst uns alle Herausforderungen umarmen vor die wir gestellt sind. Lasst die Illusionen zerplatzen und dein Weg führt dich in die Freiheit.

In Verbundenheit mit allen, die mit mir diesen Weg gehen möchten… wir werden uns alle irgendwann treffen und dann bemerken, es hat sich viel verändert, und es hat sich gelohnt. Es wird nicht immer einfach sein, aber der Lohn ist die Freiheit und die Veränderung!

Herzensergüße,

Verena

 

 

 

 

 

 

 

Für unsere Söhne und Großväter

Heilung für die männliche Ahnenreihe

Nach meinem Beitrag für unsere Töchter, ruft mich nun die männliche Ahnenreihe. Unsere Söhne zu beleuchten, ist schon lange mein Wunsch und ein Herzensthema von mir. Doch heute möchte ich das Thema aus einem erweiterten Blickwinkel betrachten, denn unsere Väter und Großväter gehören auch dazu.

Heute spreche ich als Mutter zweier  Söhne mit noch weichem Herzen, Therapeutin vieler verletzten, unverstandenen Jungen und Enkelin eines  herzangebundenen, intuitiven Großvaters der Krieg überstehen musste und trotz allem, er alleine und unverstanden blieb, die Wahrheit gespürt hat. Als ich Kind war, hat er die Bücher von Jan van Helsing gelesen und vieles  mehr und stand mit diesem Wissen oft alleine da. Nun hat er die Ebenen gewechselt und ich stehe heute hier und sehe und verstehe ihn. Der Ahnenkreis schließt sich, kann heilen. Aber erst ich, als zweite Generation nach ihm, kann die Wahrheit die er erlebt hat sehen, frei von Schuld und Angst der Generationen dazwischen.

Ihr alle habt mich inspiriert und auf den Weg geführt euch zu sehen.

Der Ausdruck männlicher Energie in der Vergangenheit

Global gesehen ist das männliche, in den letzten Zeitzyklen, sehr dominant gewesen. Es hat nach Macht gestrebt. Viele haben ihr Machtstreben mißbraucht um noch mehr Macht zu erlangen. Viel Leid und Schmerz wurde verursacht und wird es  noch. Das Weibliche wurde für dieses Ziel, lange unterdrückt. Jetzt sind wir aber am Wendepunkt und das Weibliche gewinnt wieder an Einfluss und lernt neuere, geheiltere Wege in eine neue Aufrichtung und Präsenz. In den sechziger und siebziger Jahren noch etwas holprig und männlich geprägt, doch nun ist der Blick freier und klarer und kann auf das Wesentliche gerichtet werden. Viele Wunden können heilen… weiblich geheilt werden.

Es schien so, das das männliche das starke Geschlecht ist und auf der Körperlichen Ebene ist es auch so, aber trifft es auch sonst zu?

Was ist Stärke?

Was bedeutet überhaupt Stärke? Ich finde sie wurde in den letzen Zeitzyklen überbewertet, als das Maß aller Dinge, als erstrebenswertes Ziel verkannt, aus Angst, als Schutz.

Wie ich das meine? Ist Stärke stark und Schwäche schwach, wie wir es bewerten als gut und schlecht?

Ich glaube nicht. Es sind zwei Energien eines Bewusstseins und gehören zusammen.  Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse sagen, das Männer die verletzlicheren Wesen sind. Um ihre Verletzlichkeit zu schützen, sind viele auf Irrwege geraten und glaubten durch Macht und Gewalt enthoben zu werden vor der Angst, ihrer Verletzlichkeit. Die, die unbewusst diese Irrwege betreten haben und in diesem Feld mit schwammen und mit schwimmen mussten, wurden gezwungen Schutzmauern zu bauen, um dies mit ihrer Verletzlichkeit überstehen zu können. Ihre Herzen wurden dabei aber härter und härter.

Stärker und stärker? Nein! Härter und härter! Der Preis den sie zahlten und immer noch zahlen, war und ist hoch. Weichheit und Schwäche und die damit verbundenen zarten Gefühle gingen verloren, auch die Fähigkeit zu Weinen.

Weinen bewerten wir auch  oft als Schwäche. Ist es das? Beim Weinen werden, viele Hormone und Giftstoffe ausgeschieden. Es findet eine nötige, körperliche Entgiftung statt, wir kommen wieder ins Gleichgewicht und fühlen uns befreit und entlastet… wir fühlen uns wieder stark. Der Frust und der Schmerz der die Tränen verursacht hat, kann sich so auflösen.

Weichheit, Tränen und schwach sein dürfen, ist für mich eine starke wichtige Kraft. Wir benötigen sie um gesund zu bleiben. Sie sind also doch eine STÄRKE.

Und wir Töchter, das schwache Geschlecht, haben in den letzten Zeiten auch viel Leid und Unterdrückung erfahren, aber wir haben es überstanden… vielleicht sogar gesünder überstanden, da unser Weg in die Schwäche zu unseren Tränen behütet wurde. Wir haben uns durch die Zeiten unsere Schutzkreise erhalten in denen wir uns entlasten können.

Ich glaube das die Männliche Ahnenreihe, um Ihre Not zu heilen, unsere Hilfe, unsere Stärke und die Fähigkeit Weichheit als starke notwendige Kraft neu zu erfahren braucht. Damit sie sich trauen kann diese wichtigen Eigenschaften wieder zu integrieren.

Wenn man es so sieht, haben wir als Frauen eine Verantwortung aus unserer Stärke heraus zu heilen. Und wahrscheinlich sind wir deshalb weniger verletzlich, da wir unsere Weichheit besser Leben können.

Stärke und Schwäche sollte befreit werden von irreführenden Bewertungen und als eigenständige, notwendige Energien gesehen werden, die es gilt gut und verantwortungsvoll zu behandeln. Das sie das sein können, was sie sind.

Wir sollten, egal ob männlich oder weiblich, aus unserer Mitte heraus, unser volles Potential leben können, damit die Männliche Ahnenreihe heilen und den Irrweg von Machtstreben und Machtmissbrauch verlassen kann.

Ihrer körperliche Stärke und Kraft, verbunden mit einem Herzen im Gleichgewicht wird dringend gebraucht und wird aktuell noch unterdrückt, da das Wissen um dies verdunkelt wurde.

 Heilende Worte zu euch Söhnen, Vätern und Großvätern

Ihr Großväter und Väter ich sehe Euch,
ich sehe euren Schmerz,
ich sehe eure Wunden,
ich sehe euer Trauma,
ich sehe eure Hilflosigkeit
und die dahinterliegende Angst.

Ich sehe eure verletzlichen Seelen
und spüre wie wertvoll sie sind.
Spüre wie ihr alleine damit steht,
euch ungesehen fühlt.

Eure Wahrheit musste lange warten bis sie von uns Töchtern und Enkeln heute gesehen werden kann.
Danke euch allen, die ihr euch getraut habt.

Ihr Söhne unserer Zeit. Ihr tragt den Schmerz, die Schuld und das nicht gesehen werden der alten, in eurer Linie bis heute.

Ich sehe euch schon soo lange
und all das unrecht was euch wiederfährt.
Ich spüre wie tief in diese Linie, die Schuld eingepflanzt wurde.

So leicht werdet ihr zu Sündenböcken,
ihr seid zu laut,
ihr seid zu grob,
ihr seid zu unruhig.

Ständig seit ihr am kämpfen,
ihr könnt euch nicht konzentrieren,
ihr entwickelt euch nicht richtig,
ihr seid krank,
ihr braucht Medikamente…

Keiner sieht das unrecht, was euch angetan wird.
Ihr werdet vergiftet,
ihr werdet unterdrückt,
eure männliche Energie und Stärke darf nicht sein.

Eure Verletzlichkeit sieht keiner,
eure Hilferufe nach Liebe,
nach Bindung,
nach Behütet werden eurer weichen Seelen
hört keiner.

Stattdessen werdet ihr gezwungen,
eure Seelen selbst zu schützen
und ihr werdet stärker und stärker?

Nein nur härter und härter!
Und der Kreislauf von Machtstreben und Mißbrauch kann von vorne beginnen.

Ich sage NEIN, das wollen wir nicht mehr.
Lasst uns aussteigen.

Ich sehe das ihr Hilfe braucht, eure Seelen behütet und befreit werden müssen von eurer Ahnenlast. Ihr benötigt unseren Schutz, um irgendwann als reife Seelen aufzustehen und eurer Leben frei leben zu können.

Euren Wahren Selbstausdruck als wahrhaft starke Männer, unser Land und uns Frauen geradlinig und aufrecht zu schützen, zu verteidigen, einzustehen um das Leben zu bereichern. Ein mutiges Herz ,was sich traut und Urvertrauen entwickeln konnte, das Zarte zu bewahren.

So ein Herz kann auch den Wert des Zarten, des Weichen und Schwachen erkennen und dann diesen Raum behüten.

Für unsere Kinder und Kindeskinder,
für eine geheilte Ahnenreihe,
für uns Frauen und Männer,
für unser Land,
für unsere Erde.

Wir als Töchter und Enkel unserer Väter und Großväter, wir tragen die Verantwortung und müssen die ersten Schritte tun, aus unserer STÄRKE heraus und dem Herzenswissen wie es geht, für unserer Söhne und Enkel.

Eure Zeit ist da.

Wir brauchen Euch mit Euren besonderen Qualitäten.
Euren Humor,
eurer Spiel,
eure Zielstrebigkeit,
eure geistigen Fähigkeiten,
eure Unbändigkeit,
eure Kraft,
euer Geschick,
eure Technischen Fähigkeiten,
eure Leidenschaft

euer Verantwortungsbewustsein
und eure lange unterdrückten zarten Gefühle.

All eure Künste, die Lust am Kräfte messen.
In die Welt zu ziehen , zu jagen.
Euer Heldentum und eure ganzheitliche Kriegerkraft.

Wir brauchen Euch.
Wir lieben Euch.
Wir helfen Euch.

Möge die Energie, der Standfestigkeit und Unsterblichkeit der Eiche, euch nähren und an eurer Seite stehen.

Vater Sonne nähre du mit deinen goldenen Strahlen das männliche Ahnenfeld, für Heilung und Neuordnung. Mögen die goldenen Samen deiner männlichen Energie wieder im Schoß von Mutter Erde verankert werden und so das Gleichgewicht für das Leben erhalten. All Ihr Ahnen die ihr vor unseren Söhnen den Weg gegangen seid, schützt, führt und behütet unsere Söhne auf dem Weg nach Hause, in ein mutiges, gesundes Herz. Frei von Altlasten.

In diesem Sinne, lasst uns gemeinsam die Schultern unserer Söhne entlasten und ihre weichen Seelen, behüten. Bis sie bereit sind, für diese Welt und ihre Herausforderungen.

Stehen wir für sie ein,
schenken wir ihnen Raum, zum spielen,
toben,
kräfte messen,
laut sein,
weich sein,
zum Weinen und entlasten all der alten Ahnenlast und den Irrungen der aktuellen Zeit.

Behüten wir ihre Herzen. Denn wir wissen wie es geht.
Auch wir haben es überstanden.

 

Mein Heilbild für unsere Söhne und Großväter

Ihr könnt  das kleine Ritual gerne nachmachen mit den oben genannten Worten oder euren eignen, sucht eure Kraftorte auf und zündet eure Feuer an und verbindet euch.

Nach meinem Ritual zog ich noch 3 Karten für unsere Söhne und Großväter aus dem Krafttierorakel von Christopher Weidner.

Als erste Karte viel die Kraftierkarte des ELCHES aus dem Stapel. KRAFT und STÄRKE.

Als zweite Karte zog ich die SCHLANGE  ERNEUERUNG und TRANSFORMATION. Wie passend… bei meinem Ritual für die Töchter kam Kali als zweite Karte, sie verkörpert die gleichen Energien. Es geht also um Erneuerung des Männlichem wie auch des Weiblichen Feldes.

Als dritte Karte zeigte sich die LERCHE für HOFFNUNG und VERTRAUEN.

Um die Bedeutung der Karten tiefer zu verstehen, klickt sie einfach an, hier findet ihr sehr lesenswerte, spannende Erläuterungen.

Nochmal zum Anfang

Das Patriarchat hat die letzten Zeitzyklen geherrscht. Nun tritt das Weibliche den Rückweg an. Durch den Preis den die männliche Ahnenreihe gezahlt hat, sitzen wir nun aber alle im selben Boot.

Wir treten gemeinsam den Rückweg in eine heilere Welt,  in ein lebendigeres Leben an. Denn wir werden alle gebraucht, alles wird gebraucht. Wahre Stärke und wahre Schwäche. Frei von Bewertungen, als jeweils wichtige Energien, die nur gemeinsam im Austausch ihr wahres Gesicht, ihres volles Potential entfalten kann.

Herzensgrüße,

Verena

Ihr Söhne, Väter, Großväter ich freu mich ganz besonders über eure Kommentare. ♡

Für die Töchter unseres Landes

Unser Feld für Schutz und Freiheit

Mir als Frau, Tochter im Herzen und Mutter einer Tochter dieses Landes, gehen der Missbrauch und Mord an unseren Töchtern, Frauen, Müttern und Großmüttern der letzten Tage, Wochen & Monate, aber besonders in den Letzen Tagen sehr nahe.

Ich spüre wie sich das Feld, in dem wir Frauen uns in diesem Land bisher frei bewegen konnten und in dem ich als junges Mädchen, junge Frau über den Kiez und am Hauptbahnhof,  alleine durch die Nacht bewegen konnte und “sicher” war, verändert hat. Hier konnte ich meine  jugendliche Freiheit und Schönheit leben, ausdrücken und entfalten. Meinen Raum unbeschwert einnehmen. Gerade an Sylvester, als mir eine alte Karte von einer Sylvester Party in die Hände viel, traf mich die Erkenntnis schmerzhaft ins Herz, das es heute anders ist.

Wie die Medien berichten, gab es zu Sylvester nur ein paar Einzelfälle, für mich sind es aber ein paar zu viel. Wenn man genauer recherchiert, waren einfach weniger Frauen alleine unterwegs, die Männer die es tun und taten sind aber trotzdem noch da.

Das weibliche Feld

Die Frauen und Mädchen treten gerade ihren Rückzug an, aus diesem Feld und andere betreten dieses Tor unrechtmäßig. Ich meine hier ganz bewusst nur das weibliche Feld der Frauen und Mädchen und Großmütter. Was dem Sinn dient sich zu zeigen, die eigene weibliche Stärke und Schönheit, die jugendliche Lebendigkeit zu leben und seine Grenzen auszuloten. Zu Spielen, zu genießen und die Flügel auszubreiten.Liebe und Leben zu schenken…

Wenn man es genau betrachtet ist Sicherheit, natürlich immer nur eine gewisse Illusion.

Die weibliche Intuition, konnte mich bisher immer, durch die Welt und ihre Illusionen sicher geleiten. Heute alarmiert sie mich zu oft.

Ich wünsche mir, das unsere Töchter dieses Feld wieder betreten können und keiner es unrechtmäßig betritt, sondern auf  Einladung wartet. Möge es zurück erobert, befreit werden und Hüter dieses Tor behüten.

Deshalb habe ich eine kleine Zeremonie bei mir gemacht zum Schutz und für die Freiheit unserer Töchter, um dieses Feld zu befreien.

Das Ritual

Sprecht diese Worte, zündet eure Feuer an, sucht eure Kraftorte auf und verbindet euch mit Mutter Erde oder wählt eigene Worte. Lasst uns gemeinsam unseren Raum wieder einnehmen…

Mein Heilbild für euch

Ihr Töchter dieses Landes,
ich sehe euren Schmerz,
ich sehe eure Angst,
ich sehe euren Rückzug.

Ich sehe euren Wunsch nach Liebe
und euer Recht auf Freiheit.
Wir Töchter dieses Landes,
lasst uns gemeinsam nicht vergessen,
wo unsere Wurzeln sind.

Ihr Mütter und Großmütter die ihr vor uns diese Wege gegangen seid,
nährt und gewährt uns euren Schutz, so das wir getragen werden und weiter gehen können,
unseren Raum einnehmen können.
Du Hüter dieses Feldes kehre zurück und zünde dein reinigendes Feuer an.

Ihr Ahninnen zündet für uns diese Feuer an, damit wir wieder den Weg in die Freiheit finden.

Schutz für Seele, Körper und Heim.
Möge die Kraft der Wahrheit  geschützt werden.

Lieber Weißdorn, du mit deiner schützenden Energie  und deinem Einfluß auf uns Töchter, sei an unserer Seite, hilf uns mit deinen Dornen uns allem zu stellen, was sich uns in den Weg stellt.
(Dornenbüsche symbolisieren spirituellen Schutz)

Möge die Intuition uns Töchter sicher geleiten und die Anbindung an sie, frei sein von blockierender Angst. Mögen wir alle aus der Angst den Weg in die Freiheit finden.

Möge dieses Feld lebendig und frei sein, gefüllt und geflutet werden mit transformatorischer Energie…

Freiheit, Schutz, Mut, Intuition, Stärke, Schönheit, Lust, Leben, Lebendigkeit, Verletzlichkeit, Ehre,  Kriegerinnenkraft, Liebe,  Fruchtbarkeit, Weichheit, Standfestigkeit, Heilung, Berührbarkeit und alles was wir Frauen benötigen uns zu Leben.

Möge alles seinen rechtmäßigen Platz einnehmen und zur Verfügung stehen… Gleichgewicht herrschen.
Ihr Töchter, wir Töchter, mögen wir uns alle Erinnern,  wie es war, wie es sein soll, im Sinne der Natur.
Und möge Mutter Erde und unsere Ahninnen, uns schützen und leiten.

Auf diesem Weg, den wir gehen müssen.
Segen zum Wohle des Ganzen.

Der Hüter steht wieder am Tor.

Das Göttinnenorakel

Zum Schluß zog ich zwei Karten aus meinem Göttinnen Set und bat um eine Botschaft für uns Töchter, dieses Landes. Mir kamen die Tränen, wie passend das ihr an unserer Seite seit.

Erste Karte
Nemetona – Heiliger Raum

erschaffe dir einen Kraftplatz um dich mit dem göttlichen zu verbinden.

Dein heiliger Raum ist jetzt in dir.Wenn du einen heiligen Ort besuchst, tritts du mit Symbolen und Energien in Verbindung, die jahrhundertelang aufgeladen wurden.Nimm sie ernst, denn sie sind mächtig.Wenn du mit ihnen arbeitest, hilfst du deiner inneren Heiligkeit, auch in der äußeren Welt ein Zuhause zu finden.Du kannst Verbindungen zu den alten Weisheiten aufbauen.Erkunde die alten Symbole und Plätze.Es ist nicht wichtig , wie du dich verbindest, sondern das du es oft machst.

Über Nemetona
Nemetona bedeutet heiliger Hain, denn sie schützte die alten Zeremonialplätze der Kelten in den heiligen Hainen. Nemetona wacht noch über die alten Plätze in der Natur.Sie wird dir helfen, deinen heiligen Raum zu erschaffen und bei Heilzeremonien.

 

Zweite Karte
Kali – Ende und Anfang

Das Alte muss losgelassen werden um Platz für das Neue zu schaffen

Ich ehre alle die , deren Herzen die universelle Ordnung ehren. Sie erscheint nur chaotisch und ewig veränderlich, tatsächlich ist alles, bis ins Detail , so entworfen,das es perfekt funktioniert. Der Tanz des Universums ist fröhlich, die sich wirbelnden, Energien sind eine unendliche Feier des Lebens.Reihe dich in diesen Tanz ein und erfreue dich.Fürchte dich nicht vor Veränderung und Verlusten. Sie sind nur Ausdruck der auf ihrer Umlaufbahn vorbeiziehenden Energien, die mit dir und deinen Lieben spielen. Nimm es als Beweis, das du lebendig bist.Nimm deine tiefsten Gefühle als Zeichen deiner wahren menschlichen Essenz. Halte deine Gedanken positiv, sie haben Macht.Was wie ein Verlust erscheint, ist der Anfang von einer guten, neuen Phase.

Über Kali
Diese machtvolle Hindu- Göttin wird von vielen gefürchtet, die die natürlichen Zyklen von Tod,Geburt und Wiedergeburt nicht verstehen.Sie ist die Verkörperung von Mutter Natur, die mit ihren Stürmen und Feuern das Alte hinwegfegt, um den Boden für die neue Saat und neues Leben vorzubereiten.Sie ist eine machtvolle Verbündete. Sie schiebt und schubst dich vorwärts, heraus aus deiner Bequemlichkeit, damit du dein volles Potential ausschöpfst.

aus dem Göttinnen Orakel von Doreen Virtue

 

Das Leben ist sonnlose Nacht
wenn nicht die Freiheit es bewacht.
Wenn sie nicht ausspannt ohne End
Ihr wunderbares Firmament,
wenn sie, die milde Mutter nicht,
Den Freudenkranz, ums Haupte flicht.
Wenn sie die Kinder nicht voll Lust
Auffängt an ihrer Brust.

von Eduard Duller

Du meine Tochter ich wünsche dir die Freiheit. Schützt und führt eure Töchter auf den Weg. Verbinden wir uns mit diesem Wunsch dieser Vision, möge die Wahrheit hervortreten.

Ich werde mein Heilbild und eine Kerze aufstellen und mich täglich in das Feld und unsere Töchter einfühlen. Macht mit, nehmt mein Bild und Text oder wählt eure eigenen Symbole für das Feld und die Töchter unseres Landes. Stellt es auf, hängt es an den Kühlschrank oder die Pinnwand und halten wir es  in unserem Bewusstsein.

Die Freiheit ist wie das Meer…

Eine einsame Woge vermag nicht viel,
aber die Kraft der Brandung ist unwiderstehlich.

von Vaclav Havel

 

In diesem Sinne, Töchter des Landes verbinden wir uns. Mögen wir  gesegnet sein. Wir werden gebraucht.

Herzensgrüße von dem Mädchen im Herzen, der Frau und Mutter einer Tochter an alle Töchter dieses Landes . Euch und uns allen  ein lebendiges Jahr 2018 , möge die Brandung der Freiheit unwiderstehlich werden.

Verena

 

Frei will ich sein und ganz mein. …

von Bettina von Arnim

Achtsamkeit

Hallo Ihr Lieben,
ich schicke Euch aus meinem Urlaub von diesem wunderschöönen Kraftort aus, ein paar Zeilen aus meinem Herzen. Und möchte Euch anregen die Achtsamkeit für eine kleine Sequenz in Euer Leben einzuladen.

Jetzt im Urlaub , wird mir bewusst wie stark wir in einem “Arbeitsmodus” gefangen sind, denn sind wir selbst da oft im Zeitdruck und haben unsere Liste im Kopf, was wir alles Schönes Erleben wollen, wo und wie wir es erreichen wollen, seien die Orte und Erlebnisse und Wünsche noch so schön, wir versuchen sie zu erreichen, zu erledigen… und manchmal merken wir es klappt nicht , wir erholen uns nicht richtig, irgendetwas fehlt, nur was, wir tun doch alles…
Meine Wahrnehmung ist gerade in diesem Urlaubsgefühl auf diese Diskrepanz der Seele gerichtet, der Wunsch nach Entschleunigung und Entspannung und dem Arbeitsmodus an den wir gewöhnt sind, aus dem wir vergessen bewusst auszusteigen..
Deshalb möchte ich dich einladen, ob du nun im Urlaub bist und so, nun endlich in den Entspannungsmodus finden kannst oder um deinen Alltag gerade zu rücken und Ihn durch eine Prise mehr Achtsamkeit gesünder zu machen.
Es fällt uns so schwer, deshalb versuche es erstmal im kleinen umzusetzen, so das du Erfolg hast und Deine Seele mehr wünschen kann, weil es leicht geht und Spaß macht.
Suche Dir also etwas aus , was Du heute mit mehr Achtsamkeit tun kannst. Sei es Deinen Tee/ Kaffee zwischendurch, dein Weg zur Arbeit, zu deinem Auto, dein Apfel in der kurzen Frühstückspause oder dein Weg zum Strand im Urlaub… esse, trinke, gehe heute ganz bewusst, schmecke und erkunde den Geschmack, Geruch, Untergrund des Weges, rieche die Gerüche die da sind, spüre ob es angenehm oder unangenehm ist, wärmt, die Sonne, oder weht der Wind,wie fühlen sich deine Hände , Füße an ,wie atmest du, ist dein Körper aufgerichtet oder zusammengesunken, möchtest du etwas verändern, fällt es dir leicht oder fällt es schwer,sei langsam, werde langsamer mit jedem Schritt, jedem Schluck oder Bissen… und genieße es die bewusste Entschleunigung, und halte inne, aber atme weiter , lasse kurz deinen Blick in deine Umgebung schweifen und schließe dann die Augen, gönne dir dieses Moment, egal wieviel du noch vor dir hast…dehne ihn aus, dehne dich aus in diese Ruhe hinein
Wenn deine Pause zu einer bestimmten Zeit vorbei ist, verlängere sie bewusst um 2-3 Minuten und spüre diesen Raum und die Zeit die du dir schenkst , verrücke so den festen Rahmen deiner Realität gerade und sende einen Impuls ans Universum, das du DEINE ZEIT hast und sie bewusst gestalten kannst .
Sollte es dir gar nicht gelingen, so ist dein Herz gerade sehr fest und der Arbeitsmodus soo stark, schenke dir eine großes inneres Lächeln, und versuche dein Herz damit zu wecken , solange bis es sich traut zu fühlen.Frage es, was es braucht , und gib ihm Zeit…die braucht es manchmal, schenke sie bewusst und Vertraue…
Du wirst mehr davon wollen, hüte diesen Raum und erschaffe ihn bewusst jeden Tag aufs neue , eine Prise davon reicht am Anfang völlig aus um dein Leben lebendiger sein zu lassen.

Herzensgrüße,

Verena

Inspiration zum heutigen Wahltag

Hallo Ihr Lieben,

heute ist in Deutschland Wahl, ich möchte Euch inspirieren , erinnern und anregen unabhängig von dem was ihr im Außen tut, besonders heute eine WAHL eine Entscheidung in eurem Herzen ,Eurer Seele zu treffen für Euer Leben , Für Eure Freiheit, für eine bessere Ausrichtung , so das Ihr mehr Eure Bestimmung, Berufung Leben könnt. Diese ausdrücken könnt zum Wohle von Euch und dem großen ganzen Deutschland und der Erde. Erinnert Euch an Eure Kräfte/ Wünsche und Fähigkeiten, und zieht sie aus Eurem Herzen in die Welt in Euer unmittelbares Umfeld, trefft bewusst heute eure Entscheidung, für Wohlbefinden, Frieden und Freiheit und was noch so alles für Schätze in Euch schlummern. Behaltet Eure Stimme für Euch und gebt sie nicht ab, so das ihr Eure Stimme einbringen könnt für …..?

Lasst Eure Sonne sichtbar Strahlen.

Und ihr werdet Spuren hinterlassen.

Lasst uns unsere Welt erhellen und Wege sichtbar machen….

Herzensgrüße,

Verena

 

 

Inspiration des Tages

Hallo Ihr Lieben,

dieser Tag heute, war hier bei mir ein sanfter, stiller Herbstsonntag mit ein paar letzten Sonnenstrahlen zum auftanken, ich habe sie genossen, mit ein wenig Wehmut für den verblassenden Sommer und mit Vorfreude auf den Herbst.Und all den Früchten und der Reifung, die er schenkt, auch meinen Blog lasse ich mit dieser warmen reifen Energie, wie eine reife Frucht vom Baum in die Welt fallen, mit viel warmer Sonnenkraft dieses Löwemondtages heute. Lassen wir die letzten Sonnenstrahlen in unser Herz wandern und in die Welt strahlen, durch die dunkle Zeit hindurch.

Und für Euch diese wunderschöne Gedicht:

Auch das ist Kunst,ist Gottes Gabe,aus ein paar Sonnenhellen Tagen,sich so viel Licht ins Herz zu tragen, dass wenn der Sommer längst verweht, das Leuchten immer noch besteht.

Goethe

ich wünsche auch Euch noch viele sanfte Herbstsonnenstrahlen ins Herz hinein.

Verena

P.S. Danke Osira für Deinen letzten Impuls es jetzt zu wagen !

Inspiration

vor ein paar Tagen kam dieser Text von Joseph Beuys in mein Leben, er berührte mich tief und spiegelt mir einen Seins

Zustand wieder, den ich als Heilsam empfinde und den ich in den letzten Jahren schätzen gelernt habe, ihn immer wieder anstrebe,und ihn behüten möchte, der Wachstum  und Heilung schenkt,wenn Dein Leben, Dein Körper oder Deine Seele gerade zu fest geworden sind,Deine  Kreativität weckt… Dich Frei  und durchlässig macht für Dein volles Potential!

How to be an artist:

Lass dich fallen.Lerne Schlangen beobachten. Pflanze unmögliche Gärten.Lade jemanden gefährlichen zum Tee ein.Mache kleine Zeichen die “Ja”  sagen und verteile sie überall in deinem Haus. Werde ein Freund von Freiheit und Unsicherheit, Freue dich auf Träume .Weine bei Kinofilmen.Schaukele so hoch du kannst mit einer Schaukel bei Mondlicht.Pflege verschiedene Stimmungen.Verweigere “verantwortlich zu sein”. Tu es aus Liebe. Mach eine Menge Nickerchen.Gib Geld weiter.Mach es jetzt.Das Geld wird folgen.Glaube an Zauberei.Lache eine Menge.Bade im Mondlicht.Träume wilde, phantastische Träume.Zeichne auf die Wände.Lies jeden Tag.Stell dir vor du wärst verzaubert.Kichere mit Kindern.Hör alten Leuten zu.Öffne dich.Tauche ein. Sei frei.Preise dich selbst.Lass die Angst fallen.Spiele mit allem.Unterhalte das Kind in dir.Du bist unschuldig.Baue eine Burg aus Decken.Werde nass.Umarme Bäume.Schreibe Liebesbriefe.

 

LASS DICH BERÜHREN BEWEGEN

Verena

Geburtstag

Es ist 00.04 und ich sehe der 19.8. hat gerade begonnen, ich wollte gerade mit dem Satz beginnen, am Abend vor meinem Geburtstag… das ist also der Start der Geburtstag von meinem neuen Blog  und mir, Meine heile Welt , wie schön und passend. Ich schreibe diese Zeilen zwischen dem Stillen meines kleinsten, der wieder selig schlummert, so das die Geburt des Blogs nun der 19.8. werden durfte und einer Tasse mittlerweile, leider kaltem ROSENTEE , aber trotzdem heilend umhüllend und wohlig. Ich stoße mit diesem Rossentee in meinem Herzen an ,auf alles ,was in diesem Blog ,aus meinem Herzen, meinem Leben, lebendig werden will , möge es heilen, bereichern und wachsen.

Ich fange an und bin gespannt was sich entfalten wird.

Mein Kopf sagt mir überlege dir jetzt, das beste Rezept ,Idee…. und beginne damit, mein Herz hat einfach eine spontane Idee und dieser Stimme des Herzens werde ich auf diesem Blog, wie auch in meinem Leben folgen und schauen welche Synchronizitäten sich zeigen werden, auch ohne Plan und perfektes, stundenlanges abwägen. Denn so verläuft auch mein Leben sehr erfolgreich, also lassen wir uns überraschen.

Also zum Rosentee holen ich mir die Energie des Sanddornes hinzu, mit seiner starken Sonnenenergie möge er Wärme und Wachstum bringen.

Und passend für den Sommer ein Rezept für natürlichen Sonnenschutz, frei von chemischen Lichtschutzfaktoren die krebsauslösend sein können, und unsere Haut verschließen und so die Vitamin D Produktion verhindern.

SONNEN-SANDDORNÖL

200ml Sesamöl ( enthält einen natürlichen Lichtschutzfaktor von 3-4)

200 Tropfen Sanddornöl  erhöht den Lichtschutzfaktor, spendet der Haut Feuchtigkeit, erhält die Bräune

dieses Öl und ein Gespür ,wann der Schatten oder Sonnenschuztkleidung nötig sind ,reichen aus und geben Deinem Körper die Möglichkeit die Vitamin D Produktion anzuregen und eine wunderschöne Hautfarbe und weiche Haut zu bekommen.

Genieße die Sonne und tanke Ihre Kraft für den Winter.

Zusätzlich kannst Du noch Sanddornsaft am besten Vollfrucht aus dem Reformhaus ( von Dohnat) einnehmen, es  verstärkt die Pigmentierung in der Haut und versorgt Dich mit ganz viel Gesundheit , Vitamin C, ProVitamin A, Omega 3 Fettsäuren , B Vitamine, z. B.  V. B12 ,Mineralstoffe, Vitamin E,u.v.m.  es stärkt Dein Immunsystem im Winter  und schützt Dich vor  zu viel Sonne im Sommer.

Also lasst die Sonne in Euch hinein mit der Energie des Sanddorns  und möge diese wunderbare orange Farbe  die mein Herz erwärmt, wenn ich ihn anschaue, diesem Blog Wärme und Widerstandskraft als Startschuss und Geburtstagsgeschenk schenken!

Willkommen ” MEINE HEILE WELT”

Verena