Kraftort HEILRAUM 15.4.2019/ Finde Deine Mitte / Folge Deiner Vision

Liebe Schwestern,

am Montag den 15.4.2019 lade ich Euch herzlich zum April  Kraftort HEILRAUM ein. Wieder in der Zeit von 18.30 Uhr – 19.00 Uhr.

Ich hoffe Euch allen geht es gut.

Als Thema habe ich heute unsere Mitte gewählt, uns wieder bewusst in sie hinein zu verankern, einzutauchen und so zu spüren, welcher Vision wir wirklich folgen unserer? Und dann bewusst unsere Vision zu wählen, damit wir im Alltag wieder bewusst ein paar  aktive Schritte, in unsere Richtung gehen können.

Denn die Zeiten verlangen gerade wieder viel und fordern uns auf unseren Visionen zu folgen und  auch die Frühlingsenergie fordert etwas bewusst in die Tat zu bringen, gleichzeitig sind auch viele alte, überholte, bremsende Muster und Energie spürbar die hochkommen und uns umgeben, entscheiden wir uns bewusst für das Neue und unseren Weg, unsere Vision für das Jahr 2019 und unseren weiteren Lebensweg mit Mutter Erde.

Ich freue mich über Eure Gedanken und Empfindungen zur Zeitqualität und Eure Wünsche oder Fragen. Wie immer meldet Euch über die Kommentare an, damit wir lebendig verbunden bleiben.

Euch allen eine wunderschöne, leuchtende Ostara-Frühlingszeit.Und bis zum nächsten mal im HEILRAUM. Am Montag den 13.5.2019. Ihr erhaltet dann noch eine Einladung von mir.

Von Herzen,

Verena


Mein Feedback

Liebe Schwestern,

ich nahm heute eine klare, geerdete Energie war, die mich automatisch in meine Mitte zog und ich bewusst tief atmete.

Von draußen beschien mich die Frühlingssonne, viele Vögel und noch blauer Himmel, so viel Frühlings Aufbruchsenergie innen und außen…

Als Botschaft  kam: “Atme, verbinde Dich mit Deiner Mitte und Verkünde Deine Wahrheit, trau Dich.

Tu dies für Dich und Du tust es auch für Mutter Erde.

Ja, ihr Lieben gar nicht immer so einfach , die Zeitqualität bringt gerade uns, die aus ihrer Mitte Leben immer wieder in die Position und Rolle, die Dinge die schief laufen, gerade zu rücken bzw. ihnen Raum zu geben und sie auszusprechen. Vielen fehlt der Zugang und vielen fehlt der Mut.

Auch wenn es uns in Bedrängnis bringt , so tun wir es doch. Und das ist die Aufgabe die wir erfüllen müssen.

Als Karte zog ich heute :

See – Stille

Der See liegt in der Morgendämmerung da , noch Still aber in Erwartung des Neuen..Das leere Boot wartet auf den nächsten Fahrgast.

In dieser tiefen Stille, erkennen wir unser Sein und die Verbundenheit mit allem.Ab und zu müssen wir das Tempo drosseln und uns zurückziehen.

Und wir müssen uns erinnern, das sie uns unabhängig der äußeren Umgebung, immer zur Verfügung steht.Einfach durchs Atmen, uns dieser Stille in uns, nähern..

Ihr Lieben wie passend, so erlebe ich doch unsere kleinen, feinen Zusammenkünfte im HEILRAUM, als einen so einfachen Schritt und doch so wirksam.. einmal kurz innehalten

Und das Atmen auch hier wieder eine stimmige Bestätigung zu meinen Empfindungen im HEILRAUM!

 

Ihr Lieben ich wünsche Euch viel Kraft, viele kleine, besinnliche Atempausen die Euch wieder in Eure Mitte führen und traut Euch , Eure Wahrheit zu Leben, für uns und Mutter Erde!

Eine wunderschöne Frühlingszeit wünsche ich Euch, viel Sonne und Erdenkraft zum Aufatmen.

Von Herzen bis zum Mai,

Verena

6 Kommentare bei „Kraftort HEILRAUM 15.4.2019/ Finde Deine Mitte / Folge Deiner Vision“

  1. Liebe Verena, liebe Schwestern,

    mit dem Thema der eigenen Mitte bin ich auch sehr in Resonanz und beschäftigt. Bei mir zeigt es sich besonders im Bereich Partnerschaft/Beziehungen, wo es für die Balance jetzt wirklich darum geht, daß ich meine innere Mitte, mein wahres Sein, kenne und lebe. Damit ich auch so herausfordernde Zeiten wie jetzt gelassen und guten Mutes erleben kann. Statt daß sie so starke Turbulenzen bilden, wie grade noch mal geschehen.

    Übung und Wiederholung führt in die Meisterschaft. Und deshalb begebe ich mich morgen auch sehr gern wieder mit Euch in den HEILRAUM. 🙂

    Herzensgrüße
    Inga

    1. Liebe Inga, danke für Dein Feedback zur Zeitqualität in Deinem Leben..wir sind doch alle EINS und können so gemeinsam das Wesentliche erkennen und so auch heilen und ausbalancieren… also “MITTEN” wir uns gemeinsam in ein gesundes heiles Leben! Bis Morgen, ich freue mich auf Dich! Herzgruß, Verena

  2. Liebe Verena und alle Mit-Meditierende,

    ich bin dabei und mein Anliegen ist es, dass ich weiter offen für Neues und bisher Undenkbares bleibe, meine Vision sich aus meiner Mitte entfaltet und die nächsten Schritte sich aus der Kombination beider ergeben werden.

    Danke für Deine Einladung in Deinen Heilraum!
    Liebe Grüße, Helga

    1. Liebe Helga, eine schöne Vision, laden wir also das Neue und Undenkbare in die Realität und unser aller Leben für Mutter Erde und das große Ganze ein! Bis morgen und ich freu mich auf Dich, Verena

  3. Liebe Verena,

    in all der langen Zeit, die ich schon an den Meditationen im HEILRAUM teilnehme, ist es mir vorgestern zum ersten Mal passiert, daß ich den Termin komplett vergessen habe. Erst gestern fiel es mir ein… Da war ja was.
    Sehr interessant ist dabei, daß ich trotzdem genau in der Zeit – unterwegs zu einer Erledigung – in mich gegangen bin und meditiert habe. Also sozusagen parallel. Und in meiner Mitte war, und mich auf meine Vision meines Seins und der neuen Welt ausgerichtet habe. Verrückt irgendwie. Aber auch stimmig. Wir sind eh alle in der Einheit. Ob bewußt oder schon fast automatisch.

    Und dann lese ich eben Dein Feedback, liebe Verena, und empfinde es so stimmig. Weil ich in den letzten 2 Tagen genau damit beschäftigt war. Die Erkenntnis hatte, daß es mein Dienst ist, darauf hinzuweisen, wo etwas unpassend, unstimmig und nicht liebevoll ist. Daß es manchmal Mut und Überwindung kostet, diese Klarheit und Ehrlichkeit. Und daß es jetzt einfach wichtig ist und letztendlich viel Gutes bewirkt. Und so tat und erlebte ich es auch. Mit sehr heilsamen Wirkungen in Freundschaften und Partnerschaft. Und vor allem in mir selbst. Weil ich für mich und meine Berufung einstehe und ihr folge. 🙂

    Herzensgrüße
    Inga

    1. Liebe Inga, danke für Dein Feedback, sehr spannend, wie wir in Resonanz sind, auch wenn uns das Bewustsein und der Alltag mit allem einen Strich durch die Rechnung macht… eine kraftvolle, ermutigende Erfahrung! Ja, Du Liebe, es kostet Mut auf Unklarheiten hinzuweisen, aber es lohnt sich, habe gerade auch wieder ein Beispiel erlebt. Habe auf einen gefühlten Mißstand in einem System hingewiesen, fühlte mich etwas unwohl, da ich dadurch Unruhe verursachte… aber es hat sich gelohnt, denn viele von denen, ich dachte, die fühlen das bestimmt nicht, da sie sich anders verhalten , angepasst und mitmachen, waren regelrecht erleichtert, das endlich jemand etwas sagt… ja, viele warten nur auf uns… die können nicht anders…
      Ich wünsche Dir weiter ein gutes SEIN in Deiner Mitte, mit Mut zu Deiner Wahrheit, wir sind EINS! Bis nächstes mal, so oder so… Von Herzen, Verena

Schreibe einen Kommentar