Samhain

Verbinde dich mit deinen Ahnen

Hallo Ihr Lieben, am 31. 10 ist Samhain, das Ahnenfest, von Sam Fin = Sommerende, das Keltische Sylvester/Neujahr, es ist der Vorabend zu Allerheiligen = Halloween = All Hallow Eve. Die  aktuelle Zeitqualität unterstützt es, unsere Verbindung und Wurzeln zu unseren Ahnen zu stärken, zu pflegen zu ehren und uns zu verbinden. . . der Schleier zwischen den Welten ist in dieser Zeit besonders durchlässig, uns fällt es leichter nach innen zu schauen und alles, was uns sonst verborgen erscheint, wahrzunehmen. Auch wenn ihr Euch nicht mit Schamanismus beschäftigt, spürt ihr vielleicht diese Rückzugsimpulse, die jetzt immer stärker werden, sie haben einen natürlichen Sinn. Hier in Europa schieben wir es oft aufs Wetter, sicher hilft uns diese die Energie der Natur um uns herum, genau wie sie sich ins Herz von Mutter Erde zurückzieht, können wir  jetzt  auch viel leichter in unser Herz eintreten. Aber natürlich wird dieses Fest auch in anderen Teilen der Welt gefeiert,   mit anderem Klima, aber dann mit einer anderen Färbung der Kultur und Energie des Ortes. Ich komme gerade aus einem Urlaub in Südeuropa, in dem noch Sommerliches Wetter herrschte, doch spürte man dort jetzt auch einen Umschwung der Energie, zu der nach außen gerichteten Sonnenkraft mischte sich eine innehaltende, feine “Stille”. Hier in Deutschland und Europa wurden uns diese Wurzeln abgetrennt,   wir haben den Wert vergessen. . .

Und dieses Datum wurde über die Zeiten verwässert und verwirrt durch rein christlich geprägte [Bild] Unter dem HolunderbuschVersionen von Allerheiligen, Reformationstag, und Halloween, so wie es der Mainstream  heute feiert, mit Kommerz, Geld und Zucker und die Angst vor dem Bösen. . . doch in allen steckt noch der Funke des ursprünglichen, leider gemischt mit vielen Energien, die uns nicht unbedingt unterstützen in unser Herz treten lassen.

Aber lassen wir uns nicht beirren und ablenken, versuchen wir den Funken des ursprünglichen wieder zu entdecken und neu anzufachen, denn wir alle tragen die Resonanz davon tief im Herzen, sie kann uns leiten. Wenn du dich also fragst, wie komme ich dorthin, höre auf dein Herz, Vertraue, dann führt dich dein Weg in die richtige Richtung. Ich möchte dich ermutigen, in diesen, besonderen Tagen, einfach diese Zeitqualität zu fühlen und zu schauen was dein Herz dir sagt, vielleicht möchtest die ihn auch gebührend feiern. . . und ein schönes Ritual machen, aber ich plädiere für etwas, was du leicht umsetzen kannst. Wenn du Räuchern möchtest, eignet sich Eichenmoos besonders gut um in Kontakt mit Deinen Ahnen zu treten, dies kannst du auch selbst sammeln, wenn du mal an Eichen vorbeikommst, es ist silbrig/hellgrün und wächst flechtenartig am Stamm, wenn es trocken ist, kann man es leicht abziehen. Auch Beifuß fördert deine Visions und Traumkräfte und ist eine starke Heilpflanze unserer Kultur. Auch die Heilpflanze Holunder ist verbunden mit dieser Zeit, sie verkörpert uns mit der Göttin Holle, der Mutter der Nacht,   Hüterin über Leben und Tod. der Holunderbaum wurde traditionell als Schutz, Ahnen und Sippenbaum in die Nähe eines Hauses gepflanzt er wurde auch Schwellenbaum genannt und schenkt uns Zugang zu den Ahnen, Traditionell wurde nach Germanisch- Keltischem brauch Gaben, als Brot, Bier und Milch dort an Samhain abgelegt. Der Holunder bringt uns auch in Resonanz mit der Skorpion Energie  in die wir jetzt eintreten. Er vereint in sich die Gegensätze: Hell & Dunkel, weiße Blüte & dunkle Beere, die Energie des Baumes mit den nach unten hängenden  schweren Beeren, er zieht uns in die Tiefe & doch ist das Holz ganz leicht (während ich diese Zeilen schreibe, ruft mein Waldkauz 3 mal in der dunklen, stürmischen Nacht) zum Holunder und der Mutter der Nacht, der großen Göttin Holle, gibt es noch so viel mehr zu sagen eine vergessene große Göttin die in unserem Land früher tief verwurzelt und präsent war, es gibt viele Hinweise. . .

Kleine Anregung für eine mini Ahnenheilung

Du stellst eine Kerze ins Fenster für deine Ahnen mit einer weißen Blume dazu vielleicht auch ein Foto eines geliebten Ahnen. Nimm dir Raum und Zeit, verbinde dich mit deinem Herzen und deinen Engeln, Beschützern

Krafttieren. . . und bitte sie darum in Kontakt mit deinen Ahnen zu treten, sollte es dich irritieren, da du vielleicht in deiner Familie, viel ungelöstes, hast und die Ahnen die du in der Reihe noch kennst, dir im Leben nicht wohlgesonnen waren, lass diesen Aspekt ab jetzt nicht mehr störend wirken, sondern erinnere dich, das der Großteil deiner Ahnen dir wohlgesonnen ist, auch wenn du sie bewusst gar nicht mehr kennst, diesen Aspekt haben wir vergessen und ich finde ihn sehr wichtig. Denn haben wir in unserer Ursprungsfamilie wenig Unterstützung, lassen wir unsere Wurzeln oft noch weiter verkümmern und suchen im außen nach unserer Kraft, die wir selten finden. Also lass alles was sich scheinbar nicht heilen, klären oder vergeben lässt, stehen, verbiege dich nicht und verlasse den Wartemodus, lass diese Ahnen auf ihrem Platz  stehen und bitte darum, das sie ihre Hilfe bekommen und schließe somit Frieden, vielleicht kommt die tiefere Heilung  noch später, oder du bekommst Hilfe oder suchst dir Hilfe. Aber auch das akzeptieren, das einige  Ahnen nicht hinter uns stehen, (können, aus verschiedenen Gründen) kann heilend wirken, die Seele kommt zur Ruhe und der Blick wird frei für die Ahnen, die uns den Rücken stärken. Also stell es Dir bildlich vor und lade alle deine Ahnen ein, die dich unterstützen, die dir wohlgesonnen sind und dir den Rücken stärken wollen, für deinen Lebensweg. . . spüre die lange Reihe  die hinter dir steht, und genieße dieses Gefühl. . . bedanke dich, das sie da sind und das sie dir das Leben ermöglichen, was du jetzt lebst, denn ohne sie wärst du nicht da, sie haben dir den Weg bereitet und ihre Energie wirkt immer noch, wir brauchen sie um unser volles Potential ausschöpfen zu können. Und sei gewiß der Großteil deiner Ahnen ist dir wohlgesonnen!

Die Ahnen sind die Quelle unseres inneren und äußeren Reichtums. . . erinnere dich mit iherer Verbundenheit gehe in dein Leben hinaus und nähre sie immer mal wieder, in dem du dich an sie erinnerst, das sie vor die da waren und dir den Weg geebnet haben!

Trete dann zusammen mit deinen Engeln und Schützern den Rückweg an in dein Zuhause  wo du jetzt lebst und genieße die Nacht. Auf Herzhueter. de im aktuellen Blogpost findest du sonst noch eine einfache,   hilfreiche Anregung zu Auflösung und Vergebung wenn benötigt. Und wenn du Kinder hast, vergiß die Leichtigkeit nicht. feiere mit ihnen Halloween,   ein bisschen “Halloween”, Mainstream gefärbt und die Urenergie von Samhain müssen sich nicht widersprechen. Bei vielen Eltern spüre ich vorbehalte, verständlich, aber zum Nachteil des Vergessens unserer Wurzeln. Für unsere Kinder ist es ein Spiel und Spielen ist heilsam und der Raum für Kinder in unserer verkopften Erwachsenenwelt ist so rar geworden. Schnitzt Kürbislaternen, verkleidet  euch, zieht um die Häuser und erinnere dich an deine Kindheit und an Momente des lustvollen gruselns. . .  es ist ein wichtiges heilsames Element in der Entwicklung bei Kindern, ein andermal mehr. . .  genießt einen Holunderpunsch, schaut euch Familienfotos an, erzählt Geschichten und kocht das Lieblingsessen von Oma. . . und sagt ihr, was ihr  ihr schon immer  noch sagen wolltet. Und sucht den Holunderbaum in eurem Garten eurem Umfeld auf und legt ein paar Gaben nieder. . . Verbinde die Gegensätze, hell und dunkel, Schwere und Leichtigkeit und erkenne die Ursprungsenergie in allem. Vermeiden trennt und lässt vergessen, beginne zu vereinen zu heilen und der Weg führt uns zurück zu einem Halloween, Samhain wie es in seinem Ursprung immer war und ist. Der Zuckerkonsum lässt sich im nach hinein auch kreativ gemeinsam, eindämmen, durch Spenden, Verschenken und Loslassen was zu viel ist. In diesem Sinne, wünsche ich euch einen besonderen Tag, eine besondere Nacht die euch genährt, und verbunden neue Schritte gehen lässt.

Herzensgrüße, Verena

P. S. Nun ist der Beitrag diesmal sehr lang geworden, aber fühlt  sich stimmig an. Dabei war meine Ursprungsintention für diesen Blog leichte und kurze Essenzen von wichtigem rüberzubringen,   angepasst an unsere  Informations geflutete  Zeit. Ich freu über eure Rückmeldungen, ob ihr das genießen könnt oder kürzere Beiträge schätzt.

10 Replies to “Samhain”

  1. Liebe Verena,
    vielen Dank für diesen schönen Text. Mir geht so sehr das Herz auf. Ja, wird werden hier auch feiern, herzlichen Dank für die Weitergabe deines Wissens. Wir holen uns unser Erbe zurück.
    Ganz liebe Grüße Lissy❤️

    1. Liebe Lissy, schön, das freut mich sehr , genieße die besondere Energie ein wunderschönes Samhain… in Verbundenheit um unser Erbe und mit Herzensgrüßen, Verena

  2. Liebe Verena,
    bin “zufällig” auf Deine schönen Gedanken zu Samhain gestoßen und möchte herzlich DANKE sagen! Sie fühlen sich so stimmig an! Ich werde mit Liebe, Freude und Dankbarkeit meiner und unser aller Ahnen in diesen Tagen gedenken. Die Verbindung mit ihnen, mit Mutter Erde und mit den Bäumen und Pflanzen wird ein Element meiner kleinen Familienfeier sein und ich glaube, daß schon die Absicht und der gute Wille einen Unterschied in der Energie dieser besonderen Zeit macht.
    Mit allen guten Wünschen für Dich,
    Irmie

    1. Liebe Irmie,
      danke für deine Lieben Worte , ich freue mich , eine wunderschöne Familienfeier wünsche ich euch . In Verbundenheit mit Herzensgrüßen,
      Verena

  3. Liebe Verena, mir gefällt Dein Beitrag sehr. In meinem Blog schreibe ich immer auch Mal wieder etwas über Ahnenarbeit. Ich werde Deinen Impuls als Gastbeitrag erblicken. Herzliche Grüße Monika

    1. Liebe Monika,
      danke für deine Resonanz und und fürs einbinden. Und alles gute für deine Arbeit. Herzensgrüße,Verena

  4. Liebe Verena, wunderschön zu lesen,
    ich hatte vor ein paar Tagen einen Beitrag über Halloween gelesen, das es früher ein Opferfest war und wollte es dieses Jahr garnicht feiern. Ich habe am 31. 10 .Geburtstag und meine Kinder haben wunderschöne Kürbisse geschnitzt die vor unserer Haustür leuchten und sie Stolz machen weil Ihnen das so gut gelungen ist. Beim lesen deines Beitrages kam der Impuls mich nicht in diese ablehnende Energie hinneinziehen zu lassen von Komerz und Konsum, sondern mit den Kindern und der Familie diesen Tag zu feiern und den Ahnen danken. Wir werden ein Feuer machen und Stockbrot, wenn ich das den Kindern gleich erzähle wenn sich wach sind kommt Freude auf. Vielen dank für deine Inspiration. Ich finde deinen Beitrag nicht zu lang,vieleicht magst du ja in einen deiner nächsten Beiträge ein bischen mehr von dieser Skorpionenergie erzählen .Herbstliche Grüße Liane

    1. Liebe Liane,
      wie schön, genau so etwas hatte ich gewünscht zu bewirken.. dann wünsche ich dir morgen einen wunderschönen Geburtstag und eine schöne Feier , mit deiner Familie euren Ahnen, Stockbrot, Feuer und vielen inneren und äußeren Geschenken..
      Herzensgrüße, Verena

  5. Liebe Verena,
    Dein Text ist nicht zu lang. Er liest sich sehr angenehm und leicht. Ich weiß, was Du meinst, mit den vielen Informationen, die einen fluten können, aber Dein Text ist eher Entspannung davon. Und tut sehr gut. Dankeschön. Ein schönes Samhain! Ich genieße das seit Jahren auch gerne.
    Liebe Grüße, Helga

    1. Liebe Helga,
      das freut mich, ich hoffe du hattest es gestern schön.
      Herzensgrüße, Verena

Schreibe einen Kommentar