Für unsere Söhne und Großväter

Heilung für die männliche Ahnenreihe

Nach meinem Beitrag für unsere Töchter, ruft mich nun die männliche Ahnenreihe. Unsere Söhne zu beleuchten, ist schon lange mein Wunsch und ein Herzensthema von mir. Doch heute möchte ich das Thema aus einem erweiterten Blickwinkel betrachten, denn unsere Väter und Großväter gehören auch dazu.

Heute spreche ich als Mutter zweier  Söhne mit noch weichem Herzen, Therapeutin vieler verletzten, unverstandenen Jungen und Enkelin eines  herzangebundenen, intuitiven Großvaters der Krieg überstehen musste und trotz allem, er alleine und unverstanden blieb, die Wahrheit gespürt hat. Als ich Kind war, hat er die Bücher von Jan van Helsing gelesen und vieles  mehr und stand mit diesem Wissen oft alleine da. Nun hat er die Ebenen gewechselt und ich stehe heute hier und sehe und verstehe ihn. Der Ahnenkreis schließt sich, kann heilen. Aber erst ich, als zweite Generation nach ihm, kann die Wahrheit die er erlebt hat sehen, frei von Schuld und Angst der Generationen dazwischen.

Ihr alle habt mich inspiriert und auf den Weg geführt euch zu sehen.

Der Ausdruck männlicher Energie in der Vergangenheit

Global gesehen ist das männliche, in den letzten Zeitzyklen, sehr dominant gewesen. Es hat nach Macht gestrebt. Viele haben ihr Machtstreben mißbraucht um noch mehr Macht zu erlangen. Viel Leid und Schmerz wurde verursacht und wird es  noch. Das Weibliche wurde für dieses Ziel, lange unterdrückt. Jetzt sind wir aber am Wendepunkt und das Weibliche gewinnt wieder an Einfluss und lernt neuere, geheiltere Wege in eine neue Aufrichtung und Präsenz. In den sechziger und siebziger Jahren noch etwas holprig und männlich geprägt, doch nun ist der Blick freier und klarer und kann auf das Wesentliche gerichtet werden. Viele Wunden können heilen… weiblich geheilt werden.

Es schien so, das das männliche das starke Geschlecht ist und auf der Körperlichen Ebene ist es auch so, aber trifft es auch sonst zu?

Was ist Stärke?

Was bedeutet überhaupt Stärke? Ich finde sie wurde in den letzen Zeitzyklen überbewertet, als das Maß aller Dinge, als erstrebenswertes Ziel verkannt, aus Angst, als Schutz.

Wie ich das meine? Ist Stärke stark und Schwäche schwach, wie wir es bewerten als gut und schlecht?

Ich glaube nicht. Es sind zwei Energien eines Bewusstseins und gehören zusammen.  Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse sagen, das Männer die verletzlicheren Wesen sind. Um ihre Verletzlichkeit zu schützen, sind viele auf Irrwege geraten und glaubten durch Macht und Gewalt enthoben zu werden vor der Angst, ihrer Verletzlichkeit. Die, die unbewusst diese Irrwege betreten haben und in diesem Feld mit schwammen und mit schwimmen mussten, wurden gezwungen Schutzmauern zu bauen, um dies mit ihrer Verletzlichkeit überstehen zu können. Ihre Herzen wurden dabei aber härter und härter.

Stärker und stärker? Nein! Härter und härter! Der Preis den sie zahlten und immer noch zahlen, war und ist hoch. Weichheit und Schwäche und die damit verbundenen zarten Gefühle gingen verloren, auch die Fähigkeit zu Weinen.

Weinen bewerten wir auch  oft als Schwäche. Ist es das? Beim Weinen werden, viele Hormone und Giftstoffe ausgeschieden. Es findet eine nötige, körperliche Entgiftung statt, wir kommen wieder ins Gleichgewicht und fühlen uns befreit und entlastet… wir fühlen uns wieder stark. Der Frust und der Schmerz der die Tränen verursacht hat, kann sich so auflösen.

Weichheit, Tränen und schwach sein dürfen, ist für mich eine starke wichtige Kraft. Wir benötigen sie um gesund zu bleiben. Sie sind also doch eine STÄRKE.

Und wir Töchter, das schwache Geschlecht, haben in den letzten Zeiten auch viel Leid und Unterdrückung erfahren, aber wir haben es überstanden… vielleicht sogar gesünder überstanden, da unser Weg in die Schwäche zu unseren Tränen behütet wurde. Wir haben uns durch die Zeiten unsere Schutzkreise erhalten in denen wir uns entlasten können.

Ich glaube das die Männliche Ahnenreihe, um Ihre Not zu heilen, unsere Hilfe, unsere Stärke und die Fähigkeit Weichheit als starke notwendige Kraft neu zu erfahren braucht. Damit sie sich trauen kann diese wichtigen Eigenschaften wieder zu integrieren.

Wenn man es so sieht, haben wir als Frauen eine Verantwortung aus unserer Stärke heraus zu heilen. Und wahrscheinlich sind wir deshalb weniger verletzlich, da wir unsere Weichheit besser Leben können.

Stärke und Schwäche sollte befreit werden von irreführenden Bewertungen und als eigenständige, notwendige Energien gesehen werden, die es gilt gut und verantwortungsvoll zu behandeln. Das sie das sein können, was sie sind.

Wir sollten, egal ob männlich oder weiblich, aus unserer Mitte heraus, unser volles Potential leben können, damit die Männliche Ahnenreihe heilen und den Irrweg von Machtstreben und Machtmissbrauch verlassen kann.

Ihrer körperliche Stärke und Kraft, verbunden mit einem Herzen im Gleichgewicht wird dringend gebraucht und wird aktuell noch unterdrückt, da das Wissen um dies verdunkelt wurde.

 Heilende Worte zu euch Söhnen, Vätern und Großvätern

Ihr Großväter und Väter ich sehe Euch,
ich sehe euren Schmerz,
ich sehe eure Wunden,
ich sehe euer Trauma,
ich sehe eure Hilflosigkeit
und die dahinterliegende Angst.

Ich sehe eure verletzlichen Seelen
und spüre wie wertvoll sie sind.
Spüre wie ihr alleine damit steht,
euch ungesehen fühlt.

Eure Wahrheit musste lange warten bis sie von uns Töchtern und Enkeln heute gesehen werden kann.
Danke euch allen, die ihr euch getraut habt.

Ihr Söhne unserer Zeit. Ihr tragt den Schmerz, die Schuld und das nicht gesehen werden der alten, in eurer Linie bis heute.

Ich sehe euch schon soo lange
und all das unrecht was euch wiederfährt.
Ich spüre wie tief in diese Linie, die Schuld eingepflanzt wurde.

So leicht werdet ihr zu Sündenböcken,
ihr seid zu laut,
ihr seid zu grob,
ihr seid zu unruhig.

Ständig seit ihr am kämpfen,
ihr könnt euch nicht konzentrieren,
ihr entwickelt euch nicht richtig,
ihr seid krank,
ihr braucht Medikamente…

Keiner sieht das unrecht, was euch angetan wird.
Ihr werdet vergiftet,
ihr werdet unterdrückt,
eure männliche Energie und Stärke darf nicht sein.

Eure Verletzlichkeit sieht keiner,
eure Hilferufe nach Liebe,
nach Bindung,
nach Behütet werden eurer weichen Seelen
hört keiner.

Stattdessen werdet ihr gezwungen,
eure Seelen selbst zu schützen
und ihr werdet stärker und stärker?

Nein nur härter und härter!
Und der Kreislauf von Machtstreben und Mißbrauch kann von vorne beginnen.

Ich sage NEIN, das wollen wir nicht mehr.
Lasst uns aussteigen.

Ich sehe das ihr Hilfe braucht, eure Seelen behütet und befreit werden müssen von eurer Ahnenlast. Ihr benötigt unseren Schutz, um irgendwann als reife Seelen aufzustehen und eurer Leben frei leben zu können.

Euren Wahren Selbstausdruck als wahrhaft starke Männer, unser Land und uns Frauen geradlinig und aufrecht zu schützen, zu verteidigen, einzustehen um das Leben zu bereichern. Ein mutiges Herz ,was sich traut und Urvertrauen entwickeln konnte, das Zarte zu bewahren.

So ein Herz kann auch den Wert des Zarten, des Weichen und Schwachen erkennen und dann diesen Raum behüten.

Für unsere Kinder und Kindeskinder,
für eine geheilte Ahnenreihe,
für uns Frauen und Männer,
für unser Land,
für unsere Erde.

Wir als Töchter und Enkel unserer Väter und Großväter, wir tragen die Verantwortung und müssen die ersten Schritte tun, aus unserer STÄRKE heraus und dem Herzenswissen wie es geht, für unserer Söhne und Enkel.

Eure Zeit ist da.

Wir brauchen Euch mit Euren besonderen Qualitäten.
Euren Humor,
eurer Spiel,
eure Zielstrebigkeit,
eure geistigen Fähigkeiten,
eure Unbändigkeit,
eure Kraft,
euer Geschick,
eure Technischen Fähigkeiten,
eure Leidenschaft

euer Verantwortungsbewustsein
und eure lange unterdrückten zarten Gefühle.

All eure Künste, die Lust am Kräfte messen.
In die Welt zu ziehen , zu jagen.
Euer Heldentum und eure ganzheitliche Kriegerkraft.

Wir brauchen Euch.
Wir lieben Euch.
Wir helfen Euch.

Möge die Energie, der Standfestigkeit und Unsterblichkeit der Eiche, euch nähren und an eurer Seite stehen.

Vater Sonne nähre du mit deinen goldenen Strahlen das männliche Ahnenfeld, für Heilung und Neuordnung. Mögen die goldenen Samen deiner männlichen Energie wieder im Schoß von Mutter Erde verankert werden und so das Gleichgewicht für das Leben erhalten. All Ihr Ahnen die ihr vor unseren Söhnen den Weg gegangen seid, schützt, führt und behütet unsere Söhne auf dem Weg nach Hause, in ein mutiges, gesundes Herz. Frei von Altlasten.

In diesem Sinne, lasst uns gemeinsam die Schultern unserer Söhne entlasten und ihre weichen Seelen, behüten. Bis sie bereit sind, für diese Welt und ihre Herausforderungen.

Stehen wir für sie ein,
schenken wir ihnen Raum, zum spielen,
toben,
kräfte messen,
laut sein,
weich sein,
zum Weinen und entlasten all der alten Ahnenlast und den Irrungen der aktuellen Zeit.

Behüten wir ihre Herzen. Denn wir wissen wie es geht.
Auch wir haben es überstanden.

 

Mein Heilbild für unsere Söhne und Großväter

Ihr könnt  das kleine Ritual gerne nachmachen mit den oben genannten Worten oder euren eignen, sucht eure Kraftorte auf und zündet eure Feuer an und verbindet euch.

Nach meinem Ritual zog ich noch 3 Karten für unsere Söhne und Großväter aus dem Krafttierorakel von Christopher Weidner.

Als erste Karte viel die Kraftierkarte des ELCHES aus dem Stapel. KRAFT und STÄRKE.

Als zweite Karte zog ich die SCHLANGE  ERNEUERUNG und TRANSFORMATION. Wie passend… bei meinem Ritual für die Töchter kam Kali als zweite Karte, sie verkörpert die gleichen Energien. Es geht also um Erneuerung des Männlichem wie auch des Weiblichen Feldes.

Als dritte Karte zeigte sich die LERCHE für HOFFNUNG und VERTRAUEN.

Um die Bedeutung der Karten tiefer zu verstehen, klickt sie einfach an, hier findet ihr sehr lesenswerte, spannende Erläuterungen.

Nochmal zum Anfang

Das Patriarchat hat die letzten Zeitzyklen geherrscht. Nun tritt das Weibliche den Rückweg an. Durch den Preis den die männliche Ahnenreihe gezahlt hat, sitzen wir nun aber alle im selben Boot.

Wir treten gemeinsam den Rückweg in eine heilere Welt,  in ein lebendigeres Leben an. Denn wir werden alle gebraucht, alles wird gebraucht. Wahre Stärke und wahre Schwäche. Frei von Bewertungen, als jeweils wichtige Energien, die nur gemeinsam im Austausch ihr wahres Gesicht, ihres volles Potential entfalten kann.

Herzensgrüße,

Verena

Ihr Söhne, Väter, Großväter ich freu mich ganz besonders über eure Kommentare. ♡

8 Replies to “Für unsere Söhne und Großväter”

  1. Ja, liebe Verena, wie recht du hast. Geheilt werden muss da sehr viel. Lieben Dank für deine Mühe und den wundervollen Text. Ich erkenne da so einige in meiner Ahnenreihe und auch im jetzigen Leben, wo das der Fall ist. Es ist nicht einfach, immer allem gerecht zu werden. Wenn man selbst, wie ich, mit einem Urgestein von Mann verheiratet ist, ist es eine lebenslange Übung sich selbst zu finden und “Frau” zu sein, aber Grenzen aufzuzeigen, um nicht überrollt zu werden. Gerade weil mein Mann so ehrlich und herzensgut ist, fehlt aber oft, wie du schon schreibst, das Eingestehen der eigenen Gefühle und das es nicht schlimm ist, auch mal zu weinen. Aber ich habe ein gutes Gefühl, das die Zeit kommen wird, das beide, Mann und Frau, gleichwertig nebeneinander stehen können und werden.
    Ganz liebe Grüße
    Lissy

    1. Ja , liebe Lissy der Tag wird kommen, wo die Schutzmauern unnötig werden und der Mut da ist, sie einzureißen. Und es für unsere Söhne, unnötig wird , neue aufzubauen. Bzw. es immer leichter wird , wenn nötig, das Herz zu öffnen, denn manchmal ist es ja auch notwendig uns zu schützen.Wichtig ist, das wir den Weg kennen und er frei bleibt. Herzensgrüße, Verena

  2. Liebe Verena,

    Herzlichen Dank für Deinen Beitrag für unsere Söhne und Großväter
    Heilung für die männliche Ahnenreihe

    Auch ich bin gesegnet mit 2 Söhnen und du sprichst mir aus der Seele, mit Heilung für die männliche Ahnenreihe. Sie, Unsere Söhne sollten endlich in und zu Ihrer Bestimmung finden dürfen und sollen und sich somit ihrer Schöpferkraft Ihres wahren Seins sich erinnern mögen und ihre ganze Kraft auf auf das Gute zentrieren mögen und tun.

    Im hier und im jetzt, dafür danke ich von ganzem Herzen, danke, danke, danke!

    Herzensgrüße

    Ellie

    1. Liebe Ellie,
      danke dir ,alles liebe für dich und deine Söhne, ich weiß ja nicht wie alt sie sind… steh für sie ein und schenke ihnen deinen Schutzraum , in dem sie behütet reifen können. Und mögen ihre Seelen erkannt und verstanden werden, was ja leider so oft nicht passiert… Herzensgruß, Verena

  3. Liebe Verena, danke für deine grandiose Herz-Heilungs-Arbeit. In mir wächst gerade der Wunsch, dich bald mal persönlich kennen zu lernen, schon wieder entdecke ich Gemeinsamkeiten 🙂 Ich habe auch zwei Söhne (18 und 13) und eine starke Verbindung zu meinem Großvater, der im Krieg war und danach sein Herz verschließen musste. Auf dessen Spuren bin ich letzten Herbst gewandelt, um seine Geschichte zu “heilen” und die Ahnenreihe wieder zu stärken … in ihr war ein tiefer Bruch durch Unverständnis, Ablehnung und seelischen Verletzungen von mehreren Seiten. Seitdem fühle ich eine große Kraft fließen, sie wächst an wie ein Strom und ich erkenne vieles, jeden Tag mehr. Und meine Söhne profitieren ganz spürbar, wundersame Dinge passieren.
    Herzensgüße von Gesina

    1. Liebe Gesina, oh das ist schön zu hören, ja vielleicht ergibt es sich mal, schön wie man plötzlich zueinander findet…ich würde auch gerne mal durch deine Kristallkammer gehen, mit den wunderschönen Schätzen, gerade gestern drüber nachgedacht…wie schön, das du die Auswirkungen bei deinen Söhnen erleben kannst. Herzgruß, Verena

  4. Birgit Stockinger sagt: Antworten

    Soooo wunderschön und essentiell, liebste Verena, den Blick und das Herz zu öffnen für diesen Aspekt unseres Seins. Tatsächlich wird oftmals nur die Weiblichkeit, die Göttin in uns, betont, die es zu heilen gilt. Aber ohne Yang kein Yin und andersherum.
    Danke, wie klar du aufzeigst, was die männliche Linie außer Kraft, Macht und Dominanz eigentlich ausmacht.
    Die Krafttierkarte “Der Elch” hat es so deutlich gemacht: ,,…trotz ihrer gewaltigen Größe, scheu und zurückhaltend…” und diesen “scheuen” und verwundbaren, weil reinen Anteil wieder leben zu dürfen, frei von Angst, sollte unser großes Anliegen sein, zu unterstützen.
    Mir ist wahrlich ein Licht aufgegangen.
    Grüße von Herz zu Herz
    Birgit

    1. Ja liebste Birgit, ich danke dir und wünsche dir und eurer Familien Ahnenlinie Heilung und Segen , mögen deine Söhne mit offenem und freiem Herzen ihre Wege gehen. Wie schön, das sie dich an ihrer Seite haben. Herzensgrüße, Verena

Schreibe einen Kommentar