Ostara

Die Frühlings Tag- und Nachtgleiche vom 21. März bis zum Vollmond

Ihr Lieben,
bald ist Ostern, erinnern wir uns gemeinsam an die Wurzeln dieses Festes.

Ostaras Wurzeln

Ostara ist die Frühlingsgöttin, sie repräsentiert auch den Aspekt der Göttin der jungverliebten, die ihre Kraft entdeckt, die zu Imbolc begann und auch von Brighid verkörpert wird. In Ostara geht diese Verkörperung in die nächste Phase, sie empfängt neues Leben.

Sie regiert über den Himmel und Jagdutensilien, wie Pfeil und Bogen .Also kann man auch Aspekte der inneren Kriegerin in ihr entdecken, auch die Widder- Frühlingsenergie reiht sich hier ein in die Zeitqualität.  Wenn du mehr über die innere Kriegerin erfahren möchtest, hier mein letzter Post dazu.

Ostarun oder Eostre leitet sich  von der teutonischen Göttin der Morgenröte ab. Im Namen Österreich steckt auch noch Ostara, das Reich der Ostara.

Ostara leitet sich auch von Astarte – Mutterleib ab. Oder der Runensprache Os-  bedeutet Mund, Schoß, Erde und Tar- bedeutet zeugen. Erd- Zeugung im Frühling. Auch das Wort Osten hat hier seinen Ursprung. Die Sonne geht im Osten auf, das Licht wird im Osten geboren.

Ostara empfängt im März das neue Lichtkind, das zur nächsten Wintersonnenwende geboren wird.

Zugleich stirbt das Kind des Vorjahres und wird als Frühlingssonne wiedergeboren.

In alten Riten wurde der wiedergeborene Sonnensohn , durch Ostara neu initiert, bei der heiligen Jagd, besiegte sie ihn.

Es wurde ihm ein goldener Apfel überreicht als Zeichen der ewigen Jugend.

Heute feiern wir diese Zeit mit Osterfeuern, bei dem wir die Kraft von Ostara feiern,  und dem wieder geborenen Sonnensohn gedenken können.

Der Osterhase und das Ei, sind alte Symbole für Fruchtbarkeit, Leben und Wiedergeburt.Auch in Persien schenkt man sich seit alter Zeit Eier ,in dieser Zeit. Im alten Ägypten findet man altes Wissen über das  Ei des Lebens. In der Blume des Lebens ist auch das goldene Ei des Lebens enthalten. In Afrika gibt es im Stamm der Dogon, auch das Wissen über das Weltenei , aus dem alles Leben hervorgeht. In Finnland, kommt aus dem Schoß der Luftgöttin Ilmata das Ei aus dem Himmel, Erde, Sonne und Mond geboren werden. Auch im Hinduismus und den Griechisch, Römischen Wurzeln gibt es das Weltenei aus dem alles Leben seinen Ursprung nimmt.

Besonders rot gefärbte Eier repräsentieren die Energie der Fruchtbarkeit und des Lebens.In Russland gab es auch den alten Brauch, rote Eier bei einem Auferstehungsritus auf Gräber zu legen. Ostern hat also schon vorchristliche Wurzeln, bei denen es um Tod und Auferstehung geht.

Auch gibt es eine Legende vom Jäger, der Ostara jagte ,daraufhin, verzaubert die oberste Göttin, Ostara in einen Hasen. Nun fliegt Ostara zu Ostern über Land , um bunte Eier zu verstecken.

Wir feiern die Wärme, das Wachstum  das Licht und das Ende des Winters.Ostara schenkt uns neue Lebensenergie. Die Innenausrichtung des Winters geht über, in mehr Außenorientierung.

Ostara hilft uns unsere Visionen aus dem Schoß des dunklen Winters  nun aktiv in die Welt zu lassen.

Es ist jetzt die Zeit deine Wünsche zu erfüllen und altes loszulassen und das, was zu Brighid begann, weiterzuführen.

Um die Tag-und Nachtgleiche im März, beginnt auch der Tierkreis, im Zeichen Widder .

Die Energie des Widders unterstütz ebenfalls mit Impulskraft die Welt zu erschaffen, das Leben aktiv zu gestalten. Das Leben selbst in die eigene Hand nehmen und mit Durchsetzungskraft für die eigenen Wünsche zu kämpfen und einzustehen. Er hilft uns in Kontakt zu treten und schenkt uns wieder mehr Freude und Lebenslust.Und hilft uns Optimistisch in die Zukunft zu blicken.

Wie du Ostara begrüßen kannst

  • Mit einem Osterfeuer.
  • Zelebriere bewusst ein Agnihotra zu Sonnenaufgang am 21.3. oder die Tage bis zum Vollmond, um die besondere Energie an diesem Tag bzw. diesen Tagen, aufzunehmen und zu feiern.
  • Schmücke dein Heim mit bunten oder rotgefärbten Eiern.
  • Genieße das erste Frühlingsgrün mit leckerern Rezepten, Wildkräuersalat, Bärlauch Pesto und Kräuterbutter.
  • Backe nach traditioneller Art ein Osterbrot, Osterzopf und feiert mit einem Festmahl.
  • Fließendes Osterwasser gilt als magisch, auch der Tau am Ostermorgen.. genieße es als verjüngendes, belebendes Gesichtswasser.
  • Umgib dich mit mit frischen Frühlingsblumen.
  • Nutze die Zeitqualität von Fruchtbarkeit und Wiedergeburt und beginne etwas neues, entwickele neue Ideen, lasse altes los und passe dich und dein Umfeld an deine kommenden Wünsche an.
  • Es ist die Zeit zum Säen deiner Pflanzen oder auch deiner Wünsche.
  • Auch ist es seit altersher, die Zeit für die Feldweihe, du kannst dein Gemüsebeet an allen Ecken mit  Minze, Weidenzweige, Kräutern und Kerzen, weihen und um gutes Wetter und eine gute Ernte bitten.
  • Schenk deinen Wünschen und Vision mehr Licht.
  • Es ist die Zeit wieder mehr Bewegung in dein Leben zu lassen, deine Ernährung wird wieder grüner und frischer, dein Körper genießt wieder mehr Aufmerksamkeit.
  • Lass deine Kreativität fließen und zelebriere dein eigenes Ostara Ritual in der Natur

Lass dich beflügeln von der Sonne und dem Licht Ostaras.

Und  zum Schluß noch etwas heilsames, erneuerndes Wissen über Wölfe…

Wo Wölfe Leben, entsteht neuer Wald, da sie das Wild in Schach halten, was sonst die Baumsprösslinge abfrisst. Also ihr lieben Wölfe,  stärkt unser Kraftfeld Deutschland, durch stärkere und größere, gesündere Wälder.

Ein altes Sibirisches Sprichwort sagt…

Wo Wölfe sind, wächst der Wald.

Ist das nicht eine wunderbar erneuernde, passende Frühlingsvision?

Wenn du aktiv dazu beitragen möchtest und die Aktion Deutschland komm in deine Kraft noch nicht kennst, schau hier.

In diesem Sinne Ihr Lieben, ein lichtreiches Ostara, lasst die Sonne und die Impulskraft Eure Visionen beleben und Wirklichkeit werden,

Herzensgrüße,
Verena


Das wunderschöne Lichtfoto mit einem intensiven Lichtgruß aus dem Herzen der Sommersonne, stammt von Sonja Kasper und ihrer Lichtwesenkunst, auf ihrer Seite kannst du dir gerne mehr von ihrer zauberhaften, heilenden Kunst anschauen, viel Freude.

2 Kommentare bei „Ostara“

  1. Wieder einmal, vielen Dank, Verena für deine liebevolle Arbeit. Ich warte so sehr darauf, das es wärmer wird und wieder überall die gelbe Farbe auftaucht. Und endlich das Gefühl des Wiedererwachens und des Neuanfangs kommt.
    Liebe Grüße
    Lissy

    1. Liebe Lissy, danke für dein Feedback, ja ich verstehe dich gut, mir geht es auch so, gerade regnet es und es kündigt sich schon wieder Schnee an…. ich hoffe die Sonne setzt sich bald durch… aber die Schneeglöckchen und Krokusse leuchten schon fröhlich im Garten.. Herzgruß, Verena

Schreibe einen Kommentar